+

Die Polizei muss eingreifen

Randale bei Abifeier in Puchheim - Schuldach massiv beschädigt

Eine Abi-Streich-Party ist am Dienstag in Puchheim völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Polizei ermittelt. Zuvor eskalierten schon Streiche in Germering und Dorfen.

Puchheim - Am Dienstag in der Früh gegen 5 Uhr wurde die Polizeiinspektion Gröbenzell davon unterrichtet, dass auf dem Schulgelände des Puchheimer Gymnasiums eine lautstarke Party stattfinden soll, wobei sich angeblich 20 bis 30 Personen unerlaubt auf dem Dach des Schulgebäudes aufhalten sollen.

Auf Grund dieser Mitteilung fuhren mehrere Streifenwagenbesatzungen, mit Unterstützung benachbarter Dienststellen, zum Gymnasium. Vor Ort wurden dann über 40, zum Teil erheblich alkoholisierte Jugendliche angetroffen, die beim Eintreffen der Polizeikräfte alle vom Dach über ein dort aufgebautes Gerüst flüchteten. Drei Jugendliche wäre dabei fast vom Dach beziehungsweise. vom Gerüst gestürzt.

Es handelte sich offensichtlich um einen so genannten „Abiturstreich“ mit Party, die offensichtlich etwas aus dem Ruder lief, wie die Polizei am Mittwochnachmittag berichtete. Die Personalien der anwesenden Personen wurden festgestellt, wobei alle Jugendlichen, nach Rücksprache mit der Schulleitung, des Platzes verwiesen wurden, um weitere Sicherheitsstörungen zu verhindern. Den ausgesprochenen Platzverweisen kamen die Feiernden allerdings nur widerwillig nach, so die Polizei.

Lesen Sie auch: Abi-Party gerät völlig aus dem Ruder - sogar die Polizei muss eingreifen

Im Nachgang sei dann festgestellt worden, dass das Dach der Schule erheblich beschädigt wurde. Die genaue Schadenshöhe konnte aber vom Landratsamt Fürstenfeldbruck, welches Anzeige erstattete, bislang noch nicht genau beziffert werden.

In der Nähe des Schulgeländes, am benachbarten Sportplatz wurden Baufahrzeuge beschädigt, Scheiben eingeworfen und mit Farbe besprüht. Außerdem wurden die Schlüssel der dort abgestellten Fahrzeuge aus einem Bauwagen entwendet und dann auf dem Gelände unerlaubt bewegt. So wurden unter anderem mit einem Gabelstapler mehrere Parkbänke umgefahren beziehungsweise aus der Verankerung gerissen. Die genaue Schadenshöhe steht ebenfalls noch nicht fest.

Nach der „Spitztour‘“ mit den Baufahrzeugen wurden die Fahrzeugschlüssel wieder in den Bauwagen zurückgebracht. Auf Grund der Nähe zum Schulgelände, auf dem die Party stattfand, wird davon ausgegangen, dass auch die Beschädigungen der Baufahrzeuge und der Parkanlage, von einigen Teilnehmern der Party verursacht wurden.

Die Polizeiinspektion Gröbenzell hat jetzt Ermittlungen u. a. wg. Sachbeschädigungen, unerlaubten Gebrauch von Kraftfahrzeugen und Diebstahl gegen bislang unbekannte Täter aufgenommen.

Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Gröbenzell, Tel. 08142/59520, erbeten.

Auch in Germering und Dorfen eskalierten Abi-Streiche

Zu Vandalismus war es auch in Germering gekommen, berichtete Merkur.de. In Dorfen eskalierte ein Abi-Streich in diesem Jahr ebenfalls. Es soll sogar Verletzte gegeben haben, wie Merkur.de meldete.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Guido Schlosser (68) war einer der Streifenpolizisten, die auf dem Brucker Fliegerhorst die Geiselnehmer ausschalten sollten. Und seine Tochter, Journalistin Patrizia …
Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Eichenaus Gemeinde-Mitarbeiter bekommen Zulagen
Die Gemeinde zahlt ihren Mitarbeitern künftig eine Ballungsraumzulage, eine Arbeitsmarktzulage sowie einen Fahrtkostenzuschuss. Das hat der Gemeinderat in seiner …
Eichenaus Gemeinde-Mitarbeiter bekommen Zulagen
Künstler trieben die Partnerschaft voran
Als Olching 1994 eine Partnerschaft mit Tuchola einging, war das etwas Besonderes: In ganz Bayern war es erst die zweite Kommune, die sich mit einem Ort in Polen …
Künstler trieben die Partnerschaft voran

Kommentare