+
Wenn ein Zeugnis ein Lächeln zaubert: Realschüler bei ihrer Abschlussfeier in Puchheim. 

Puchheim

Raus aus der Realschule und die Welt retten

„Wir haben gelernt, wir haben geschrieben und wir habe es geschafft!” So fasst Amelie Merl, Schülersprecherin der Puchheimer Realschule die vergangenen sechs Jahre zusammen.

Puchheim –  Verabschiedet wurden in diesem Jahr fünf Klassen – auch mit einem weinenden Auge. Bei der Zeugnisausgabe wurde die eine oder andere Träne verdrückt.

Besonders geehrt wurden die drei besten Schülerinnen: Michaela Rieth, Monika Brüggemann und Katharina Magg. Für Schulleiter Herbert Glauz haben die vergangenen Wochen gezeigt, wie gut die Schüler und die Schule miteinander verbunden sind. „Für die Organisation dieser Feier haben sich nicht nur vier oder fünf Eltern gemeldet, sondern gleich 29, das will was heißen.“

Nicht herunterziehen lassen

Gleichzeitig appellierte der Direktor an die Absolventen sich von einer schlechten Note niemals herunterziehen zu lassen: „Eine Prüfung beraubt euch nicht eurer Talente.“ Glauz hofft, dass diese wiederum dafür eingesetzt werden, die Welt besser zu machen. Dem schloss sich Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl (SPD) an: „Greift nach den Sternen und erobert die Welt“: So lautete das Motto, das der Puchheimer Rathauschef den Absolventen mitgab.

Für Heike Schwarzgruber vom Elternbeirat war der Moment besonders emotional: Denn sie ist selbst Mutter von zwei Absolventen. Ihr Dank galt auch den Eltern, die ebenso wie ihre Schützlinge die vergangenen sechs Jahre überstanden und dabei einen hervorragenden Job geleistet haben. „Wir haben sie gehegt und gepflegt und jetzt ist es Zeit, dass sich unsere Kinder entfalten.“

Wie diese schulfreie Zukunft aussehen wird, ist zumindest Amelie Merl noch unklar: „Schon während des Schulpraktikums habe ich gemerkt, wie sehr ich euch vermissen kann. Keine quatschenden Nachbarn, keine nervigen Lehrer, keine Routine.“ Für die Schülersprecherin war es die beste Zeit in ihrem Leben. Zumindest bis zum jetzigen Zeitpunkt.
(ANNABELL PAZUR)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Corona-Fall in Seniorenheim - Neun Pfleger in Quarantäne
Die Zahl der Corona-Infizierten ist seit Montag um 44 gestiegen. Erstmals ist auch eine Bewohnerin eines Seniorenheims unter den Betroffenen. Die Frau steht unter …
Erster Corona-Fall in Seniorenheim - Neun Pfleger in Quarantäne
Mathe und Astro-Physik begeisterten ihn
Der Mammendorfer Heinz Reinhardt ist mit 80 Jahren gestorben. Eigentlich wollte er die Feier zu seinem runden Geburtstag noch nach holen. Doch dazu kam es nicht mehr.
Mathe und Astro-Physik begeisterten ihn
Neue Baugrundstücke: Zufahrt durch Grünstreifen
Eine geplante Nachverdichtung im Bereich des Bebauungsplanes „Kirchweg“ sorgte für Diskussionen im Bauausschuss. Die Zufahrt zum betroffenen Grundstück soll durch einen …
Neue Baugrundstücke: Zufahrt durch Grünstreifen
Verzögert Corona Kinderhaus-Bau?
Kann das Kinderhaus auf dem Klostergelände in Adelshofen angesichts der Corona-Krise wie geplant gebaut werden? Bei den CSU-Gemeinderäten Johann Hintersberger und Stefan …
Verzögert Corona Kinderhaus-Bau?

Kommentare