+
Beispielfoto

In Puchheim am Puc

Schüsse schrecken Anwohner auf

Puchheim – Mehrere Schüsse haben am Samstagabend die Bewohner rund ums Kulturzentrum Puc in Puchheim aufgeschreckt. Sie alarmierten die Polizei. Die Inspektion Gröbenzell rückte mit einem größeren Aufgebot an – und traf auf einen kuriosen Sachverhalt.

Wie sich vor Ort herausstellte, hatte ein 40-Jähriger offenbar mit einem Gasrevolver fünfmal in die Luft geballert, um ihn für Silvester auszuprobieren. Stürmen musste die Polizei die Wohnung des 40-Jährigen nicht, wie ein Sprecher der Inspektion auf Tagblatt-Anfrage berichtete. Der Schütze war ziemlich betrunken – und er kam schließlich freiwillig heraus.

Jetzt müsse geprüft werden, ob es sich um eine Ordnungswidrigkeit oder sogar um eine Straftat handele, so der Polizeisprecher. Der Knall aus einer Gaspistole sei von dem einer echten Waffe nicht zu unterscheiden. Ein Nachbar jedenfalls habe sich von dem Geballere ernsthaft bedroht gefühlt.  (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachhaltige Mode als Geschäftsidee
Der Germeringer Nick Behn, Nadine Wagner aus Alling und Flo Breitenberger aus Breitbrunn wollen in einer Öko-Nische der Modebranche Fuß fassen. Dabei setzen sie auf …
Nachhaltige Mode als Geschäftsidee
Maibaum für Feurs kommt später
Eigentlich wollte die Freiwillige Feuerwehr Olching ihrer französischen Partnergemeinde Feurs heuer einen Maibaum schenken. Nun verschiebt sich das Projekt allerdings um …
Maibaum für Feurs kommt später
Gröbenzell verzichtet auf zusätzliche Wasser-Messstellen
 Viele Gröbenzeller sind nah am Wasser gebaut – zumindest deren Grundstücke, da sie im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet liegen. 
Gröbenzell verzichtet auf zusätzliche Wasser-Messstellen
Josef aus Fürstenfeldbruck
Shahed Sabbagh und Ahmad Hariri freuen sich über ihr zweites Kind. Ihr Josef (3500 Gramm, 51 Zentimeter) erblickte zwei Tage vor dem errechneten Termin im Brucker …
Josef aus Fürstenfeldbruck

Kommentare