+
Beispielfoto

In Puchheim am Puc

Schüsse schrecken Anwohner auf

Puchheim – Mehrere Schüsse haben am Samstagabend die Bewohner rund ums Kulturzentrum Puc in Puchheim aufgeschreckt. Sie alarmierten die Polizei. Die Inspektion Gröbenzell rückte mit einem größeren Aufgebot an – und traf auf einen kuriosen Sachverhalt.

Wie sich vor Ort herausstellte, hatte ein 40-Jähriger offenbar mit einem Gasrevolver fünfmal in die Luft geballert, um ihn für Silvester auszuprobieren. Stürmen musste die Polizei die Wohnung des 40-Jährigen nicht, wie ein Sprecher der Inspektion auf Tagblatt-Anfrage berichtete. Der Schütze war ziemlich betrunken – und er kam schließlich freiwillig heraus.

Jetzt müsse geprüft werden, ob es sich um eine Ordnungswidrigkeit oder sogar um eine Straftat handele, so der Polizeisprecher. Der Knall aus einer Gaspistole sei von dem einer echten Waffe nicht zu unterscheiden. Ein Nachbar jedenfalls habe sich von dem Geballere ernsthaft bedroht gefühlt.  (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare