iPads und andere EDV-Geräte wurden gestohlen.
+
iPads und andere EDV-Geräte wurden gestohlen.

Puchheim

Schulfamilie entsetzt über Diebstahl von Computern

  • Kathrin Böhmer
    VonKathrin Böhmer
    schließen

Das Entsetzen am Puchheimer Gymnasium ist nach dem Diebstahl von Tablet-Computern und hochwertigem Zubehör groß.

Puchheim/Starnberg - Dabei geht es nicht nur um den immensen finanziellen Schaden von 150 000 Euro für die Geräte plus 10 000 Euro Sachschaden durch den Einbruch. Mit den Computern sind Dutzende Arbeitsstunden von Lehrern verloren gegangen. Diese hatten auf die neuen EDV-Geräte bereits die Programme aufgespielt, die Schüler gebraucht hätten. Die Ausrüstung hätte die Schule in Sachen Digitalisierung einen Riesenschritt weitergebracht. Ein Kraftakt, der nun völlig umsonst war. „Der Einbruch wirft uns zurück“, schreibt Schulleiterin Monika Christoph in einem Brief, wie Eltern gegenüber dem Tagblatt berichten. Und weiter: Man sei erschüttert über das brutale Vorgehen.

Die Diebe hatten vor rund einer Woche nachts den Hintereingang der Schule aufgebrochen. Sie drangen in den abgesperrten Raum vor, in dem iPads, Tastaturen, Apple-Pencils und Apple-TV-Geräte lagerten. Dort schnappten sie sich die Beute und flüchteten unerkannt.

Täter mit Insiderwissen?

Die Ausrüstung wurde vom sogenannten Sachaufwandsträger der Schule, dem Landkreis, im Rahmen des Digitalpaktes II beschafft. Seit Sommer 2020 sind die Geräte in drei Etappen eingetroffen, so Behördensprecherin Luitgard Reigl. Aus Elternkreisen ist zu hören, dass die Geräte erst seit Kurzem zur Verfügung standen.

Tut sich die Frage auf, ob die Täter Insiderwissen hatten? Sprich: ziemlich genau Bescheid wussten, wann sich das Zuschlagen lohnte. Die Kriminalpolizei wird nun jedenfalls öfter im Gymnasium vor Ort sein, um diese Dinge herauszufinden. Die Kripo ermittelt derzeit in alle Richtungen, so ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Die Schulen in der Umgebung seien alarmiert worden. Von einer Serie könne man aber nach aktuellem Stand nicht sprechen, auch wenn sich im Nachbarlandkreis ein ähnlicher Einbruch ereignet hat.

Bereits in der Nacht vor dem Diebstahl in Puchheim hatten Einbrecher Microsoft-Tablets für rund 38 000 Euro aus dem Starnberger Gymnasium gestohlen. Die Computer hatte eine Stiftung extra gesponsort, um Kindern aus weniger privilegierten Familien das digitale Lernen in der Sommerschule zu ermöglichen. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, wird gerade noch geprüft. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck wartet nun die Ermittlungsergebnisse ab, bevor man über weitere Maßnahmen nachdenkt, wie etwa Überwachungskameras, erklärt Sprecherin Reigl. Noch sei das zu früh.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare