+
Der Schweigekreis am Puchheimer Bahnhof.

Aktion von Amnesty International

Schweige-Kreis für Menschenrechte am Bahnhof

Puchheim – Rund 60 Menschen haben sich in Puchheim versammelt, um an die Verabschiedung der UN-Menschenrechtspakte vor 50 Jahren zu erinnern.

Dazu aufgerufen hatten der gemeinnützige Verein Campo Limpo und die Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

Nach einem einführenden Gottesdienst stellten sich die Anwesenden zu einem Schweigekreis am Puchheimer Bahnhof zusammen. Sie zündeten Wunderkerzen an, um Solidarität mit rechtlosen und notleidenden Menschen zu symbolisieren.

Walter Ulbrich von Campo Limpo forderte „angesichts der zahlreichen Bedrohungen einen Aufstand für das Leben und eine Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Organisationen gegen die dominierenden wirtschaftlichen Interessen“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Wichtig sei, sich gegenseitig den Rücken zu stärken und die Stimme zu erheben. Ein weiteres Anliegen: Der ständig steigende Exportüberschuss Deutschlands vernichte Arbeitsplätze in anderen Ländern. In Bedrängnis gerieten damit immer wieder auch Kleinbauern in Lateinamerika und Afrika, heißt es in der Mitteilung. Die Frage sei: Wie könne das Recht auf Arbeit durch faires Teilen umgesetzt werden?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
In der Fürstenfeldbrucker Grundschule Mitte gab es zum ersten Mal einen Vorlesetag. Auch der Schauspieler Heiko Ruprecht („Der Bergdoktor“) war mit dabei.
Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Millionen Tonnen Plastik treiben in den Weltmeeren. Doch nicht nur in den Ozeanen wird herrenloser Kunststoff immer mehr zum Problem. Auch auf heimischen Äckern landet …
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Für Paul Hellmeier liegt es ein Stück weiter unten – der 56-Jährige ist Hufschmied, und ein sehr …
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen
Premiere in Gröbenzell: Erstmals finden dort Büchertage statt. Vom 23. bis 25. November dreht sich alles rund um die Lektüre. Von Lesungen über einen Book-Slam bis hin …
Gröbenzell will Lust auf Bücher machen

Kommentare