+
Der Schweigekreis am Puchheimer Bahnhof.

Aktion von Amnesty International

Schweige-Kreis für Menschenrechte am Bahnhof

Puchheim – Rund 60 Menschen haben sich in Puchheim versammelt, um an die Verabschiedung der UN-Menschenrechtspakte vor 50 Jahren zu erinnern.

Dazu aufgerufen hatten der gemeinnützige Verein Campo Limpo und die Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

Nach einem einführenden Gottesdienst stellten sich die Anwesenden zu einem Schweigekreis am Puchheimer Bahnhof zusammen. Sie zündeten Wunderkerzen an, um Solidarität mit rechtlosen und notleidenden Menschen zu symbolisieren.

Walter Ulbrich von Campo Limpo forderte „angesichts der zahlreichen Bedrohungen einen Aufstand für das Leben und eine Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Organisationen gegen die dominierenden wirtschaftlichen Interessen“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Wichtig sei, sich gegenseitig den Rücken zu stärken und die Stimme zu erheben. Ein weiteres Anliegen: Der ständig steigende Exportüberschuss Deutschlands vernichte Arbeitsplätze in anderen Ländern. In Bedrängnis gerieten damit immer wieder auch Kleinbauern in Lateinamerika und Afrika, heißt es in der Mitteilung. Die Frage sei: Wie könne das Recht auf Arbeit durch faires Teilen umgesetzt werden?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Alling - Andrea Binder arbeitet sich seit zwei Jahren durch das Allinger Gemeindearchiv. Immer wieder entdeckt sie Interessantes und Kurioses – manches erklärt sich …
Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Gröbenzell - Knapp 14,5 Millionen Euro sind für das neue Gröbenzeller Rathaus im Haushalt vorgesehen – deutlich mehr als anfangs geplant. Manche Gemeinderäte sprachen …
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Landkreis - Ein Jahr ohne große Wetter-Kapriolen schlägt sich auch in der Einsatzbilanz der Landkreis-Feuerwehren nieder. Beim Neujahrsempfang blickte Kreisbrandrat …
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer
Olching - Bei einem Unfall am Freitag gegen 16 Uhr auf der Olchinger Straße ist ein 76-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Er wurde in die Kreisklinik gebracht.
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer

Kommentare