Puchheim

Turnhallen wieder frei für Vereine

Puchheim – Die Puchheimer Vereine können aufatmen: Ab dem 13. September können sie wieder die Turnhallen von Realschule und Gymnasium nutzen. Die Stadt hat die Hallen freigegeben. Das teilte Vize-Bürgermeister Rainer Zöller (CSU) im Ferienausschuss mit.

Bis etwa vor einem Vierteljahr waren in den zwei Puchheimer Turnhallen noch etwa 70 Asylbewerber untergebracht gewesen. Diese wurden aber in Gemeinschaftsunterkünfte in anderen Landkreisen verlegt. Das wurde von der Regierung von Oberbayern für alle in Hallen untergebrachten Flüchtlinge veranlasst. „Derzeit werden noch kleinere Reparaturarbeiten im Sanitärbereich durchgeführt“, informierte Zöller die Ausschussmitglieder.

Wie berichtet sind die Ein- und Dreifachturnhalle im Puchheimer Schulzentrum in die Jahre gekommen und dementsprechend marode. Saniert werden sollen sie nicht mehr. Denn das hätte rund zehn Millionen Euro gekostete. Deshalb hat der Kreistag vor kurzem beschlossen, dass ein kompletter Neubau sinnvoller sei. Dieser würde nach einer ersten Schätzung ebenfalls zehn Millionen Euro kosten.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion