+
Szenen wie aus einem Gangsterfilm haben sich Mittwochnacht in Puchheim abgespielt. Ein Gaunerpärchen hat ein Wettbüro überfallen - mit vorgehaltenen Waffen.

Angstellte erleidet Schock

Gangster-Pärchen überfällt Wettbüro

Puchheim - Szenen wie aus einem Gangsterfilm haben sich Mittwochnacht in Puchheim abgespielt. Ein Gaunerpärchen hat ein Wettbüro überfallen - mit vorgehaltenen Waffen.

Die beiden vermummten Gestalten betraten gegen 23.15 Uhr die Sportbar mit Wettannahme. Diese befindet sich in einem größeren Gebäudekomplex im Gewerbegebiet im Ortsteil Bahnhof.

Beide Eindringlinge, ein Mann und eine Frau, verliehen ihrer Forderung nach Geld mit vorgehaltenen Handfeuerwaffen Nachdruck. Die zwei noch anwesenden Angestellten gaben ihnen daraufhin das Bargeld, das sich in einem Tresor befand. Das Pärchen flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Eine Angestellte erlitt einen Schock und wurde ärztlich betreut.

Eine sofort nach Verständigung der Polizei eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern blieb ohne Erfolg. Die Fahndungsmaßnahmen der PI Gröbenzell und der Nachbardienststellen wurden auch von Kräften aus München und einem Polizeihubschrauber unterstützt.

Der männliche Täter war groß (etwa 190 Zentimeter) und 20 bis 35 Jahre alt. Er hatte eine athletische Figur und trug einen schwarzen Kapuzenpullover, darunter ein rotes T-Shirt und eine dunkle Hose. Er sprach deutsch. Seine weibliche Begleitung war ebenfalls groß (175 bis 189 Zentimeter) und ebenfalls 20 bis 35 Jahre alt. Sie hatte eine normale Statur und war bekleidet mit einem schwarzem Kapuzenpullover und einer weißen oder hellen Jogginghose. Auch sie sprach deutsch.

Wer hat die beiden beobachtet und kann Hinweise zur Tat machen? Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter (0 81 41) 61 20 melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare