Polizei sucht Zeugen

Unbekannter belästigt Puchheimerin auf Straße sexuell

Puchheim - Eine 50-jährige Einheimische wurde am Ostermontag in Puchheim sexuell belästigt. Ein Unbekannter soll versucht haben, ihr die Hose herunterzuziehen. 

Wie die Polizei mitteilt, hat die 50-jährige Puchheimerin erst am Mittwoch Anzeige in der Gröbenzeller Inspektion erstattet. Den Beamten erzählte die Frau, dass sie Ostermontag zwischen 22 und 22.15 Uhr zu Fuß die Allinger Straße in Puchheim entlang ging, als es passierte.

Plötzlich griff ein Unbekannter sie an und zog sie in die Pappelallee. Die Geschädigte vermutete, dass der Unbekannte ihr die Hose ausziehen wollte, heißt es im Polizeibericht. Die Frau wehrte sich massiv und der Täter flüchtete. Er konnte in unbekannter Richtung entkommen. Die Frau trug nach ihren Angaben leichte Prellungen davon. 

So beschreibt das Opfer den Täter

Der Täter war ca. 25 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Er trug eine glatte Jacke aus Plastik und eine dunkle Mütze. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent. 

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat, sich unter der Rufnummer 08141 / 6120 zu melden.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion