+
Abbrucharbeiten an der alten Turnhalle.

Puchheim

Verzögerung bei Turnhallen-Neubau am Schulzentrum

  • schließen

Der Abbruch der alten Turnhallen an Realschule und Gymnasium Puchheim hat sich um mindestens acht Wochen verzögert. Grund hierfür sind laut Landratsamt vor allem Schadstoffe im Boden, die analysiert und entsprechend entsorgt werden mussten.

Puchheim –  Damit verzögere sich der Beginn der Rohbauarbeiten, der nun für Anfang November geplant ist. Der kreiseigene Hochbau ist jedoch zuversichtlich, dass sich dieser Zeitverlust bis zur Eröffnung zum Schuljahresbeginn 2021 einholen lassen wird. Derzeit sei also trotzdem von einer planmäßigen Inbetriebnahme auszugehen.

Errichtung einer Traglufthalle

Damit sich der Schul- und auch der Vereinssport nicht für die gesamte Bauzeit anderweitig behelfen muss, haben die Kreisgremien der Errichtung einer Traglufthalle zugestimmt. Auch deren – ursprünglich für Mitte/Ende November geplante – Inbetriebnahme verzögert sich bis Anfang Februar 2020. Die Traglufthalle könne erst errichtet werden, wenn die Baustelle komplett eingerichtet und der Boden aufgefüllt ist. Eventuelle Beschleunigungsmaßnahmen hätten einen maximalen Zeitgewinn von fünf bis sechs Wochen gebracht, aber über 100 000 Euro gekostet. „Eine solche Maßnahme wäre mit einer wirtschaftlichen Haushaltsführung nicht vereinbar“, so die Kreisverwaltung.

Sport im Klassenzimmer und mehr

Die betroffenen Schulen haben angesichts dieser aus ihrer Sicht unverhältnismäßigen Summe mit der Kreisverwaltung zusätzliche Alternativen für den Schulsport für die Übergangszeit bis zur Nutzung der Traglufthalle gesucht und gefunden. Auch dank einer interkommunalen Zusammenarbeit gebe es diverse Alternativen, etwa in Olching und Puchheim, mit der Nutzung von Klassenzimmern und Aula könne so die Zeit gut überbrückt werden. Die Vereine, die die Schulanlagen außerhalb des Schulbetriebs nutzen dürfen, müssen sich so weit möglich, gegebenenfalls mit Unterstützung der hierfür zuständigen Stadt Puchheim, Ausweichquartiere suchen.

Der Kostendeckel

Im Kreisausschuss hat die Verwaltung zugesichert, die Stadt Puchheim zu unterstützen, wenn diese die Kosten für ihren Vereinssport investieren will. Die geschätzten Kosten für den Neubau sind im vergangenen Jahr durch die Kreisgremien auf maximal 18 Millionen Euro begrenzt worden. Zusätzlich zu den reinen Neubaukosten sind Gelder unter anderem für die Errichtung der Traglufthalle bewilligt worden. Das Landratsamt legt Wert auf die Feststellung, dass diese Beschlüsse auf den Bauablauf keine Auswirkungen hatten und insbesondere nicht für die beschriebenen Verzögerungen ursächlich sind.

Harte Kritik von der SPD

Die SPD hatte im Vorfeld Landrat Thomas Karmasin wegen der Verzögerung stark kritisiert. Der Kreisausschuss musste eine deutliche Mehrung der Kosten für die Abbruchfirma genehmigen, die im Vorfeld auch ein weit unter den üblichen Sätzen liegendes Angebot eingereicht hatte. Daher kam es auch zu Kritik an der Firma. Nach einer zwischenzeitlich nichtöffentlichen Sitzung stimmte der Kreisausschuss dem aber dann einstimmig zu. Wie in der Sitzung auch deutlich wurde, hatte das Landratsamt die Stadt Puchheim gebeten, den auf Altlasten zu untersuchenden Aushub auf dem Volksfestplatz zwischenlagern zu dürfen, um auf der eigentlichen Baustelle mehr Platz zu haben, was zur Beschleunigung hätte beitragen sollen. Die Stadt habe das aber zweimal abgelehnt, wurde berichtet. Dies wohl aus Sorge vor Beschwerden von Anwohnern.

Landrat Karmasin betonte, dass trotz der Verzögerung bei der Traglufthalle für die Schüler gesorgt sei. Was die Vereine anbetrifft, liege der Ball jetzt bei der Stadt. Die SPD beklagt, dass es in anderen (CSU-geführten) Kommunen bei ähnlichen Bauvorhaben nie einen Kostendeckel wie jetzt im SPD-geführten Puchheim gegeben habe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Manfred Piringer, 55, aus Olching hat sich ins Weihnachtsfest verliebt. Jedes Jahr beleuchtet er sein Haus und denkt sich ein Musical mit Schneemann und Christkind aus. …
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Amper glänzt im Schein der Luzienhäuschen
Nach wochenlangem Basteln, unzähligen Tuben Kleber und fantasievollen Ideen war es endlich soweit: Am Freitagabend wurden die kunterbunten Luzienhäuschen zum …
Amper glänzt im Schein der Luzienhäuschen
Raubüberfall auf Handy-Laden: Täter erbeutet zehn Smartphones
Der Angestellte eines Ladengeschäfts für Mobiltelefone in Gröbenzell ist am Freitag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die …
Raubüberfall auf Handy-Laden: Täter erbeutet zehn Smartphones
In 25 Minuten zur Liste
Nach 25 Minuten war alles erledigt. In Rekordzeit stellten die Freien Wähler in Türkenfeld ihre Gemeinderatsliste auf. 
In 25 Minuten zur Liste

Kommentare