1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Puchheim

Nach Volksfest-Besuch: Jugendlicher flüchtet mit Bierkrug vor Sicherheitsdienst und stürzt

Erstellt:

Von: Lisa Fischer

Kommentare

Eine Gruppe stößt mit Bier an. (Symbolbild)
Ein Schüler wollte unerlaubt vom Puchheimer Volksfest einen Bierkrug mitnehmen. Als er floh, stolperte er mit seiner Trophäe und verletzte sich. (Symbolbild) © Felix Hörhager/dpa

Eine Frau und zwei Männer sind unabhängig voneinander nach ihrem Volksfestbesuch in Puchheim ein Fall für die Polizei geworden.

Puchheim - Ein Schüler aus Puchheim wollte beim Verlassen des Volksfestes am Samstagabend einen Maßkrug mitnehmen. Dabei wurde er laut Polizei vom Sicherheitsdienst aufgefordert, das Gefäß herauszugeben. Daraufhin rannte der 19-Jährige los und stürzte. Der Maßkrug zerbrach wodurch sich der Jugendliche an den Händen Schnittverletzungen zuzog.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Kurz nach Mitternacht kontrollierten Polizeibeamte am Sonntag einen Puchheimer (41) auf seinem Rad. Der Volksfestbesucher hatte 1,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag wurde eine Schülerin aus Germering auf einem E-Scooter von Beamten angehalten. Es stellte sich heraus, dass sie zuvor auf dem Volksfest war. Ein Alkoholtest ergab 0,8 Promille. Die Fahrt war damit beendet.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Kommentare