+
Beispielfoto

In Germering

Radfahrer begeht Unfallflucht

Einen äußerst ungewöhnlichen Fall von Fahrerflucht verzeichnete die Germeringer Polizei am Dienstag in der Früh an der Friedlandstraße. 

Germering - Exakt um 07.40 Uhr teilte ein Anwohner der Polizei mit, dass in einen geparkten schwarzen Opel Vectra offensichtlich gerade eingebrochen wurde. Der Täter sei anschließend auf einem Damenfahrrad geflüchtet. 

Vor Ort konnten die Streifenbeamten frische Unfallspuren am Spiegel und an der Fahrertüre des Fahrzeugs feststellen. Der Schaden dürfte sich auf rund 500 Euro belaufen. Nach Lage der Dinge war der unbekannte geflüchtete Radfahrer mit seinem Drahtesel zuvor gegen den Pkw gefahren.

 Da der Opel nicht versperrt war, kam der unbekannte Radfahrer offenbar auf die Idee, im Innenraum nach Dokumenten des Fahrzeugbesitzers zu suchen. Diese Aktion beobachtete der Anwohner von seinem Balkon aus und sprach den Mann daraufhin an. Dieser erklärte in einem schlechtem Deutsch, dass er keine schlechten Absichten hege, sondern nur nach dem Namen des Autobesitzers sucht. Da der Zeuge ihm dieses Vorhaben nicht abnahm, drohte er ihm mit der Polizei. Als er das Wort „Polizei“ hörte, ergriff der Radfahrer sofort die Flucht.

Zeugenaufruf: Da der unbekannte Radfahrer offenbar die Ambition hatte, sich mit dem Halter des Opel Vectra´s in Verbindung zu setzen, um den Schaden zu bezahlen, wird er nunmehr gebeten, sich bei der Germeringer Polizei unter Tel: 0890-89 41 57-110 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Regensburg - Malina Klaar, die vermisste Studentin aus dem Raum Fürstenfeldbruck, ist tot. Sie wurde nur 20 Jahre alt. Alles spricht für einen tragischen Unfall. Die …
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Heute ist der internationale Tag der Migranten. Doch das Thema Zuwanderung ist so alt wie die Menschheit selbst. Auch der Landkreis ist seit tausenden von Jahren Ziel …
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Justus aus Gernlinden
Annika und Karl Braun aus Gernlinden freuen sich über ihr erstes Kind. Ihr Justus erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Am Tag seiner Geburt wog er 3090 …
Justus aus Gernlinden
Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Auch mit der zunehmenden Abgas- und Feinstaubbelastung begründen drei Familien aus dem Kreuzungsbereich Parsberg- und Kapellenstraße ihren Antrag an den Gemeinderat, die …
Vorfahrtsregelung stört Anwohner

Kommentare