Flüchtlinge reparieren eigene und gespendete Räder

In Puchheim

Radlwerkstatt offiziell eröffnet

Puchheim – Bereits seit Mitte Februar läuft der Betrieb in der Fahrradwerkstatt des Asylhelferkreises. Nun wurde die Werkstatt offiziell eröffnet. In den Kellerräumen der Alten Schule am Grünen Markt mischten sich die geladenen Gäste direkt unter das Radlschrauber-Team.

 Auf diese Weise konnte das gemeinsame Reparieren der Räder durch die ehrenamtlichen Helfer und die Asylbewerber live miterlebt werden.

Anfang Dezember hatten erste Aufräumarbeiten in der Werkstatt durch Helfer und Flüchtlinge begonnen. In den darauffolgenden Wochen wurden die Renovierungsarbeiten vor allem an den Wochenenden fortgesetzt und viele Fahrradspenden gesammelt. Unter der Anleitung und der Mithilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern reparieren die Asylsuchenden nun in der Werkstatt ihre eigenen Räder sowie gespendete, noch nicht verkehrstaugliche Fahrräder.

Außerdem versorgt die Radlwerkstatt die Asylbewerber gegen einen finanziellen Beitrag, der je nach Zustand des jeweiligen Rades variiert, mit Fahrrädern. Die Flüchtlinge erhalten dann einen Vertrag, auf dem die Radgestellnummer sowie die äußeren Merkmale des Drahtesels beschrieben sind. Jedes Rad, das die Werkstatt verlässt, bekommt zudem noch einen Aufkleber der Stadt. Somit haben die Asylbewerber einen Nachweis , dass sie Besitzer des Fahrrades sind.

In der Werkstatt verbleiben dann ein Foto des Fahrrades, die Radgestellnummer sowie der Name des neuen Besitzers. Mit den durch den Verkauf der Räder eingenommenen Erlösen beschafft die Werkstatt neues Reparaturmaterial.

Auch Bürgermeister Norbert Seidl überzeugte sich bei der Eröffnung der Werkstatt vom Einsatz der Radlschrauber und den frisch renovierten Räumen. Er freute sich über das gelungene Projekt des gemeinschaftlichen Arbeitens der Helfer und der Flüchtlinge.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fasching und Frühling locken die Narren
Wenn ein fast zwei Meter großer bärtiger Engel bei 15 Grad und Sonnenschein unterwegs ist, dann ist Fasching in Bruck. Die Heimatgilde hatte zum ersten Faschingstreiben …
Fasching und Frühling locken die Narren
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Wenn sie durch ihre Villa Kunterbunt hüpft, haben ganze Generationen viel Spaß mit Pippi Langstrumpf. Keinen Spaß verstehen aber angeblich die Erben von Astrid Lindgren, …
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Schlägerei nach Faschingsball
Sie waren als Polizisten verkleidet, sorgten aber für reichlich Ärger: Vier junge Männer haben auf einem Faschingsball in der Mammendorfer Jahnhalle gepöbelt und …
Schlägerei nach Faschingsball
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke
Das ehemalige Altenheim Don Bosco ist gespickt mit Arbeiten des Künstlers Josef Dering. Nun will die Caritas das Gebäude abreißen. Was mit seinen Kunstwerken passiert, …
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion