Die nun parteifreie Stadträtin Alexa Zierl bleibt Umweltreferentin.

Referentenposten bleibt

Fürstenfeldbruck – Alexa Zierl (parteilos) bleibt Umweltreferentin, obwohl sie unlängst bei den Grünen ausgestiegen ist. Das wurde in der jüngsten Stadtratssitzung klar. Auch wenn Grünen-Fraktionsvorsitzender Christian Stangl sagte: „Wir sind verwundert über den Austritt und werden beobachten, wie es mit dem Referenten-Posten weitergeht.“

Die Ausschüsse haben die Grünen – deren Fraktion nur noch aus drei Personen besteht – nun anders besetzt. Bisher war Zierl ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Tiefbau sowie im Konversionsausschuss. In weiteren fungierte sie als Vertreterin. Nun ist sie vorerst in keinem Ausschuss mehr.

Ob die Ausschussgemeinschaft bestehend aus Klaus Wollenberg (FDP), Dieter Kreis (ÖDP) und Andreas Ströhle (Piraten) Zierl aufnimmt, bleibt unklar. Wie Ströhle auf Nachfrage sagt, finden kommende Woche die ersten Gespräche statt.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Bis die Stimmzettel nach der Bundestagswahl ausgezählt waren, dauerte es heuer in einigen Kommunen länger. In der Region Fürstenfeldbruck war Olching Spitzenreiter.
Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Seit 1981 hat sich Brigitte Speck im Kindergarten St. Michael in Jesenwang für die Kinder eingesetzt. Nun wurde die langjährige Leiterin in den Ruhestand verabschiedet.
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Unfall auf der B471
Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall auf der B 471 zwischen Grafrath und Schöngeising verursacht. 
Unfall auf der B471
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?
Maisachs neue Mitte ist fast fertig – zumindest die Gebäude. Doch was ist mit den Straßen? Die innerörtliche Achse wird bald zur Ortsstraße abgestuft und soll neu …
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?

Kommentare