Wegen PKW-Maut: Untersuchungsausschuss gegen Scheuer beschlossen

Wegen PKW-Maut: Untersuchungsausschuss gegen Scheuer beschlossen
Dank und Anerkennung: Bürgermeister Paul Dosch (2.v.l.) mit (v.l.) Jakob Drexler, Rita Zellner und Reiner Dunkel, der sich jetzt Altbürgermeister nennen darf. Foto: sr

Reiner Dunkel zum Altbürgermeister ernannt

Althegnenberg - In einer Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Paul Dosch seinen Vorgänger Reiner Dunkel und zwei ausgeschiedene Gemeinderatsmitglieder. Dunkel darf sich jetzt Altbürgermeister nennen.

Dunkel setzte sich 24 Jahre für das Wohl der Kommune ein, wobei er die vergangenen zwölf Jahre an der Spitze Althegnenbergs stand. Als Gemeinderatsmitglied habe er sich viel um die Integration der in der Kommune untergebrachten Asylbewerber gekümmert, erinnerte Dosch. Ein Höhepunkt in Dunkels Amtszeit sei die Eröffnung des neuen Kinderhauses 2013 gewesen. Dosch überreichte seinem Vorgänger die Bürgermedaille in Gold. „Ich hab’ aber noch was“, sagte er und präsentierte eine Urkunde, die die Ernennung zum Altbürgermeister dokumentiert. (sr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hasenpest weitet sich aus
Auch in Eichenau gab es einen bestätigten Fall von Hasenpest. Im Nachbarort wurde ein Verdachtsfall gemeldet.
Hasenpest weitet sich aus
Blaulicht-Ticker: Harley abgestellt - dann war sie verschwunden
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Harley abgestellt - dann war sie verschwunden
Fahrgäste entdecken Leiche am Bahndamm
Ein Mann aus Hessen ist von einem Zug erfasst worden und gestorben. Seine Leiche wurde erst später von vorbeifahrenden Passagieren entdeckt. Die Umstände des Unfalls …
Fahrgäste entdecken Leiche am Bahndamm
CSU-Bürgermeisterkandidat poltert gegen Rathaus-Neubau
Anton Kammerl will für die CSU ins Gröbenzeller Rathaus einziehen. Jetzt hat er sein Wahlprogramm präsentiert. Er will einiges anders machen, als der Amtsinhaber.
CSU-Bürgermeisterkandidat poltert gegen Rathaus-Neubau

Kommentare