Die Polizei sagt Danke

Restaurant-Gutschein für couragiertes Eingreifen nach einem Unfall

Fürstenfeldbruck – Die Polizei bedankt sich bei einem 22-Jährigen. Er zeigte nach einem Unfall in Fürstenfeldbruck echte Zivilcourage.

Am 26. September hatte es an der Richard-Higgins-Straße in Bruck ordentlich gekracht. Ein Autofahrer rammte mit seinem Wagen einen geparkten Pkw.

Zunächst wollte der Unfallverursacher mit seinem Auto weiterfahren. Der Wagen aber war defekt. Er musste ihn stehen lassen und ging zu Fuß weiter.

Der 22-jährige Semsettin Ö. bemerkte den Unfall. Er bot dem verwirrt wirkenden Verursacher seine Hilfe an. Dieser aber machte sich sofort aus dem Staub. Ö. verständigte die Polizei und meldete das Geschehen.

Noch vor Eintreffen der Beamten kam der Verursacher zurück. Dieses Mal hatte er sein T-Shirt verkehrt herum angezogen und dachte wohl, so nicht erkannt zu werden. Der 22-Jährige sprach den Mann wiederum an. Als dieser erneut flüchten wollte, hielt ihn der couragierte Zeuge bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Da sich der Mann nun heftig wehrte, zog sich Semsettin Ö. nicht unerhebliche Verletzungen an der Schulter zu. Weshalb der Crashpilot nichts mit der Polizei zu tun haben wollte, stellte sich bald heraus: Er hatte fast zwei Promille Alkohol im Blut. Zu allem Überfluss waren an seinem Wagen gefälschte Kennzeichen angebracht.

Die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck und die Stiftung Bürger-Polizei haben sich jetzt bei Semsettin Ö. mit einem Restaurantgutschein für ein Brucker Lokal bedankt. Dies sei eine kleine Anerkennung für das couragierte und beherzte Eingreifen des jungen Mannes, das heute leider nicht bei jedem selbstverständlich sei, so Polizeisprecher Michael Fischer.

Semsettin Ö. halte sein Verhalten für ganz normal und würde jederzeit wieder so handeln, obwohl er sogar verletzt wurde. Der 22-Jährige hoffe, dass er auch andere mit seinem Handel zu couragiertem Eingreifen motivieren kann. „Die Polizei verständigen ist doch das mindeste, was man tun kann und das kann man wirklich von jedem erwarten“, wird er zitiert.  tb

Auch interessant

Kommentare