Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Affengeile Aktion

Rewe setzt Zeichen gegen Lebensmittel-Verschwendung

Fürstenfeldbruck - Bananen mit Druckstellen oder braunen Flecken bleiben oft im Obst-Regal liegen. Obwohl sie noch essbar sind, müssen Supermärkte oft kiloweise Früchte wegwerfen. Ein Rewe-Markt hatte jetzt eine pfiffige Idee.

Achtung, nur so lange der Vorrat reicht!Euer REWE Kersten

Posted by Rewe Fürstenfeldbruck on Mittwoch, 3. Februar 2016

Auch wir finden: Eine nachamenswerte Aktion.

Nicht die einzige Rewe-Filiale, die kostenlos Obst hinstellt

Rewe Deutschland teilt auf Anfrage mit, dass seit vielen Jahren Marktverantwortliche für sich entscheiden, Obst zum kostenlosen Mitnehmen für die Kunden hinzustellen. Außerdem würde die Supermarktkette seit 20 Jahren bundesweit die Tafeln mit solchen Lebensmitteln zu unterstützen - auch als Zeichen gegen Essensverschwendung.

ses/sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Grafrath und das französische Lyons-la-Foret sind jetzt offiziell Partnergemeinden. Beim Neujahresempfang des Bürgermeisters von Lyons-la Foret, Thierry Plouvier, haben …
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Sie machen Kunst und reden darüber
Die Diskussionswerkstatt für Malerinnen feiert Geburtstag. Vor zehn Jahren wurde die Gruppe im Rahmen der Germeringer Fraueninitiative (GeFI) gegründet. Seitdem kommen …
Sie machen Kunst und reden darüber

Kommentare