„Das ist absoluter Pfusch und gefährlich“: Das sagt Gerhard Gauck (SPD) zu dem von ihm fotografierten Schachtgitter am S-Bahnhof-Parkplatz. tb-Foto: Gerhard Gauck

S-Bahn-Parkplatz: Bahn lässt Gemeinde im Stich

Schöngeising - Auf die Hilfe der Bahn kann die Gemeinde Schöngeising bei der Lösung des Park-Chaos an der S-Bahn nicht zählen. Das Unternehmen will nichts investieren.

Bürgermeisterin Marianne Hofmuth (CSU) hat auf einen Brief, den sie dem Unternehmen im Januar geschickt hat, nun eine Antwort bekommen, die den Gemeinderat empörte. Tenor: Die Bahn wird nichts in den Parkplatz investieren.

Wie berichtet, hofft die Gemeinde, dass Markierungen die Parkplatznot am Bahnhof entschärfen. Wenn die Autos geordnet abgestellt würden, könnten über zehn Stellflächen gewonnen werden. „Wir dürfen die Markierungen anbringen, müssen das aber selbst bezahlen“, erklärte Hofmuth.

Selbst, wenn die Gemeinde die Kosten trägt, sei das nicht so einfach, weil allerhand Bürokratie anfalle und Vorschriften eingehalten werden müssten. Die Gemeinde könne den Platz aber kaufen und dann selbst planen.

„Die Vorschläge der Bahn sind eine Frechheit“, sagte Vize-Bürgermeister Thomas Totzauer (FW). „Die drücken sich vor der Verantwortung.“ Seit Jahren gehe das nun schon so, alle Anfragen hätten nichts gebracht. „Wir sollten den Parkplatz von der Bahn übernehmen und ihn selbst für unsere Bürger herrichten“, fand Totzauer.

Die Bahn sorge noch nicht einmal für die Verkehrssicherheit, schimpfte Gerhard Gauck (SPD). Als Beweis reichte er ein Foto herum, das er am Montag am Parkplatz aufgenommen hat. Darauf ist ein Blech zu sehen, das auf ein Schachtgitter angebracht wurde, um ein Loch zu schließen. Doch nun löst es sich, die Schrauben stehen heraus. „Das ist absoluter Pfusch und gefährlich“, meinte Gauck. „Wenn man da drüber fährt, hat man sofort ein Loch im Reifen und Fußgänger können sich verletzen.“

Die Gemeinde prüft nun, ob der Parkplatz auf ihre Kosten erweitert werden kann und was die Bahn für den bestehenden Parkplatz verlangen würde. (mb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Resonanz war erstaunlich positiv“: Mit dem Golfclub kamen die Promis
Seit 40 Jahren gibt es den Golfclub in Olching. Der Gründer war Georg Böhm, der damals bei einer Langlauftour das Gelände entdeckte, das heute der Golfplatz ist. Er war …
„Die Resonanz war erstaunlich positiv“: Mit dem Golfclub kamen die Promis
Leinenzwang am Böhmerweiher: 2600 Unterschriften gesammelt
Die Geschichte hat hohe Wellen geschlagen: Mitte August entdeckten Hundebesitzer am Böhmerweiher plötzlich Schilder, die darauf hinwiesen, dass die geliebten Vierbeiner …
Leinenzwang am Böhmerweiher: 2600 Unterschriften gesammelt
Die Luzienhäuschen schwimmen wieder
Am Freitag, 13. Dezember, findet wieder das traditionelle Luzienhäuschen-Schwimmen in Fürstenfeldbruckstatt.
Die Luzienhäuschen schwimmen wieder
In Grafrath schickt Neptun Luzienhäuschen auf die Reise
Bald wird sich die Amper wieder in ein buntes Lichtermeer verwandeln. Denn die Wasserwacht Grafrath lädt diesen Freitag, 13. Dezember, zum traditionellen …
In Grafrath schickt Neptun Luzienhäuschen auf die Reise

Kommentare