+
Viele Pendler sind auf S-Bahnen und Züge angewiesen.

Thema soll im Landtag besprochen werden

S4-Skandal: Landtagsvize fordert Aufklärung

Fürstenfeldbruck - Im Skandal um die gestrichenen beziehungsweise stark veränderten Regionalzughalte in Fürstenfeldbruck greift jetzt der Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet (CSU) ein. Er fordert Aufklärung im Landtag.

Bocklet fordert die Staatsregierung auf, im zuständigen Wirtschaftsausschuss über die Vorgänge bei der Fahrplanänderung zu berichten. In keinem Fall könne eine Verschlechterung der Streckenbedienung durch Einführung von Doppelstockzügen mit Niederflureinstieg hingenommen werden, wenn dies zu einer Verringerung der Zughalte auf der vielbefahrenen S 4 führe, schreibt Bocklet.

Halt auf Gleis 1 machbar und sinnvoll

Er ergänzt: Ein Halt auf dem Gleis 1 im Bahnhof Fürstenfeldbruck sei sehr wohl sinnvoll und machbar. Dies sei aber offenbar von Seiten der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) abgelehnt worden. Mit diesem Verhalten hintertreibe die BEG die Bemühungen von Staatsminister Joachim Herrmann um konkrete Verbesserungen auf der S 4-Strecke, so Landtagsvizepräsident Bocklet. Dies alles müsse im Landtag zur Sprache gebracht und aufgeklärt werden.

Wir berichtet, hatte die Eisenbahngesellschaft völlig überraschend die beiden Regionalzughalte in Bruck mit Wirkung zum 13. Dezember gestrichen. Stattdessen soll der Alex morgens um 7.37 Uhr aus München kommend in Bruck halten und , viel früher als bisher, um 5.58 Uhr auf dem Weg nach München in Bruck halten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krippenausbau als Notfallplan
Die Kinderkrippe Rassobande in Grafrath soll eine vierte Gruppe bekommen. Das hat der Gemeinderat nun grundsätzlich beschlossen, obwohl sich die Erweiterung baulich …
Krippenausbau als Notfallplan
Die Erfolgsgeschichte des Repair-Cafés geht weiter
Seit über fünf Jahre wird in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) am Bahnhofsplatz ein Repair-Café angeboten. 
Die Erfolgsgeschichte des Repair-Cafés geht weiter
Sie wollen mit Plastikdeckeln Leben retten
Schüler des Max-Born-Gymnasiums (MBG) haben sich erfolgreich an der Aktion „Plastikdeckel gegen Polio“ beteiligt. Dabei kann je 500 gesammelter Deckel ein Betroffener …
Sie wollen mit Plastikdeckeln Leben retten
In vielen Gemeinden und Städten der Region wird das Wasser teurer
Die Kunden des Amperverbandes (AV) und des Wasserzweckverbands der Ampergruppe (WVA) werden im kommenden Jahr höhere Gebühren für Abwasser und Trinkwasser bezahlen …
In vielen Gemeinden und Städten der Region wird das Wasser teurer

Kommentare