1 von 6
Rainer Bertram (Kreisgeschäftsführer Rotes Kreuz): „Respektlosigkeit hat viele Facetten. Sanitäter, die helfen wollen, werden beschimpft und körperlich angegangen. Die Einstellung gegenüber Rettungskräften hat sich nach meinem Gefühl völlig verändert. Vielen fehlt auch die Fähigkeit, Notsituationen richtig einzuschätzen.“
2 von 6
Michael Fischer (Vize-Leiter Polizei Fürstenfeldbruck): „Die Bereitschaft zur verbalen und körperlichen Gewalt gegenüber Beamten steigt merklich. Der Bürger hinterfragt alle Aktionen der Obrigkeit, etwa schon beim Feststellen der Personalien. Das ist ein gesellschaftliches Phänomen und zieht sich durch alle Schichten.“
3 von 6
Josef Gigl (Kommandant Feuerwehr Olching): „Viele Menschen denken einfach nicht nach. Wenn wir etwa eine Straße sperren, dann doch nicht zum Spaß. Inzwischen zeigen wir alle an, die einfach durchfahren. Wenn die Bürger sich gegen uns wenden, frage ich mich oft wirklich, wozu wir überhaupt noch da sind.“
4 von 6
Manuel Mai (Stadtbrandmeister Feuerwehr Bruck): Mittlerweile sind einige unserer Helfer wirklich frustriert. Beschimpfungen sind Alltag. Viele Bürger sind im Stress und laden ihren Ärger bei uns ab. Oft behindern sie uns auch bei der Arbeit, weil sie nicht akzeptieren wollen, dass sie jetzt etwa im Auto warten müssen.“
5 von 6
Andreas Ruch (Vize-Leiter Polizei Germering): „Pöbeleien sind ein Problem von Akzeptanz und Respekt gegenüber staatlichen Exekutivorganen. Die Polizei etwa muss immer wieder Platzverweise mit Zwang durchsetzen.“
6 von 6
Florian Volz (Kommandant Feuerwehr Grafrath): Wir haben massive Probleme, vor allem mit Bürgern, die unsere Helfer aufsÜbelste beschimpfen. Die Männer, die die Stra- ße absperren, haben meist den undankbarsten Job. Sie müssen Verkehrsteilnehmern klarmachen, warum sie nicht durchfahren dürfen.“

Das sagen die Rettungskräfte

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

FFB
Feiermeile in Bruck: Das sind die Bilder vom Altstadtfest
Feiermeile in Bruck: Das sind die Bilder vom Altstadtfest
Puchheim
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder
Bei einem Unfall am frühen Montagnachmittag auf der B2 bei Puchheim-Ort ist der Fahrer eines Motorrads mit einem Mini-Cooper zusammen gestoßen.
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder
Jesenwang
Darum sind sie beim Willibaldritt dabei
Zum 296. Mal hat heuer der Willibaldritt stattgefunden. Für Teilnehmer und Zuschauer hat er einen festen Platz im Terminkalender – weil sie so mithelfen, Brauchtum zu …
Darum sind sie beim Willibaldritt dabei