Auf der B2

Sanka in Unfall verwickelt

Fürstenfeldbruck/Germering - Auf dem Weg zu einem Patienten wurde ein Rettungswagen auf der B 2 in einen Unfall verwickelt.

Der 24-jährige Rettungsdienst-Azubi am Steuer des Sanka wollte um 13.20 Uhr trotz Blaulicht bei Wagelsried wegen Gegenverkehr wieder auf die Spur Richtung Bruck einschwenken. Die Lücke war eng. Eine Mutter (43), die mit ihren beiden Kindern (11 und 13) im BMW unterwegs war, bremste vor Schreck so stark, dass der Sanka sie auf der linken Heckseite erwischte. Ein 29-jähriger Münchner im Mercedes krachte dem Rettungswagen hinten rein. Die Mutter und die 13-Jährige erlitten ein Schleudertrauma. Der Sachschaden beträgt rund 17 000 Euro. Die B2 war eine Zeitlang komplett, dann halbseitig gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt stoppt das Projekt Radverleih
Vor zwei Jahren hat die Stadt einen Fahrradverleih beschlossen. Passiert ist seitdem nicht viel. Nun will die CSU das Vorhaben wieder ad acta legen. Stattdessen soll die …
Stadt stoppt das Projekt Radverleih
Knapp 30 Millionen Euro fließen in den Landkreis
Für den Landkreis Fürstenfeldbruck und seine Kommunen ergeben sich insgesamt bei den Schlüsselzuweisungen 2018 keine bedeutenden Veränderungen gegenüber 2017. 
Knapp 30 Millionen Euro fließen in den Landkreis
Grüne bewerten Volksbegehren gegen Flächenfraß unterschiedlich
Sind die bislang 46 000 Menschen, die in Bayern das Grünen-Volksbegehren zur „Eindämmung der Betonflut“ unterstützen, ausreichend viele? Bei den Landkreis-Grünen, die …
Grüne bewerten Volksbegehren gegen Flächenfraß unterschiedlich
Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Sie stellen sich barfuß ins kalte Wasser und grillen. Das verlangt die neueste Facebook-Challenge. Viele Vereine wollen nicht zu den Weicheiern gehören und machen mit – …
Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser

Kommentare