Auf der B2

Sanka in Unfall verwickelt

Fürstenfeldbruck/Germering - Auf dem Weg zu einem Patienten wurde ein Rettungswagen auf der B 2 in einen Unfall verwickelt.

Der 24-jährige Rettungsdienst-Azubi am Steuer des Sanka wollte um 13.20 Uhr trotz Blaulicht bei Wagelsried wegen Gegenverkehr wieder auf die Spur Richtung Bruck einschwenken. Die Lücke war eng. Eine Mutter (43), die mit ihren beiden Kindern (11 und 13) im BMW unterwegs war, bremste vor Schreck so stark, dass der Sanka sie auf der linken Heckseite erwischte. Ein 29-jähriger Münchner im Mercedes krachte dem Rettungswagen hinten rein. Die Mutter und die 13-Jährige erlitten ein Schleudertrauma. Der Sachschaden beträgt rund 17 000 Euro. Die B2 war eine Zeitlang komplett, dann halbseitig gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
1200 Karten gab’s für den legendären Sportlerball des FC Emmering. Die Stimmung in der frisch sanierten Amperhalle war so gut wie immer - trotz einiger Einschränkungen
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Ein Grieche (38) hat am Freitag um 20.45 Uhr an der Autobahnabfahrt der A 99 bei Germering-Süd mit seinem VW-Kleintransporter den Golf eines 54-Jährigen gerammt. Der …
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Oboe aus Gymnasium verschwunden
 Aus dem Carl-Spitzweg-Gymnasium in Germering ist ein teures Musikinstrument verschwunden. Die zuständige Polizei bittet um Hinweise.
Oboe aus Gymnasium verschwunden
Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang
Ein Lastwagen war zu hoch für die Bahunterführung an der St. Cäcilia-Straße in Germering. Weil der Aufbau des Lkw nicht stabil war, ist nicht viel passiert. 
Lkw schrammt an Bahnunterführung entlang

Kommentare