Polizeireport

Sattelzug voller Weizen kippt um 

Ein 38-Jähriger war am Donnerstagvormittag auf der Staatsstraße 2027 mit einer Sattelzugmaschine mit Auflieger von Kaltenberg kommend in Richtung Klosterlechfeld unterwegs. 

Kaltenberg - Auf Höhe Beuerbach kam er ins Bankett. Er versuchte, den Lkw wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken, wobei sich die Zugmaschine zunächst quer stellte und anschließend gegen einen Baum prallte. Dann kippte der Lkw samt Auflieger in den Graben. Er war mit Braunweizen beladen. Sowohl an der Zugmaschine als auch am Auflieger entstand Totalschaden, der insgesamt 150 000 Euro beträgt. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Staatsstraße war bis etwa 13.45 Uhr gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eisplatte kracht in Windschutzscheibe
Eine von einem Ford Transit herabfallende Eisplatte hat die Windschutzscheibe eines Mercedes Sprinter getroffen und schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand.
Eisplatte kracht in Windschutzscheibe
Jaina aus Landsberied
Eine rundum glückliche Familie: Sheila und Livio Skorc aus Landsberied freuen sich gemeinsam mit Töchterlein Jana Julia (2) über die Geburt von Jaina Janis. Dass der …
Jaina aus Landsberied
Schnell-Schach: Mittendrin bei Deutschlands größtem Turnier
Mit 174 Teilnehmern kam trotz Grippewelle und Schneeeinbruch ein Rekord-Teilnehmerfeld zu Deutschlands größtem Schnellschachturnier. Neben sechs Groß- und sechs …
Schnell-Schach: Mittendrin bei Deutschlands größtem Turnier
Frisches Geld in Mammendorfs Rathauskasse
„Ein sehr positives Ergebnis“, sagte Bürgermeister Josef Heckl (BGM) bei der Vorstellung der Jahresrechnung 2017. Dem Vermögenshaushalt konnte demnach ein Betrag von 1,7 …
Frisches Geld in Mammendorfs Rathauskasse

Kommentare