Beispielfoto: so sah an Weihnhachten der kleine Wertstoffhof in Türkenfeld aus.

Schließen oder verlegen?

Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick

Der kleine Wertstoffhof am Schöngeisinger S-Bahnhof wird voraussichtlich verlegt oder geschlossen. Grund ist die ständige Verschmutzung des Geländes durch Abfälle, die dort nicht hingehören.

Schöngeising – Für die SPD-Fraktion im Gemeinderat ist der Anblick der Container schlichtweg „erschütternd“. Immer wieder missbrauchen Unbekannte den Platz, um säckeweise Müll dort abzulagern. Die SPD-Räte haben deshalb beantragt, den Wertstoffhof an eine weniger exponierte Stelle zu verlagern. 

„Kleine Wertstoffhöfe in anderen Gemeinden sind immer etwas versteckt platziert, um das unerkannt ordnungswidrige Abladen von Restmüll, Problemmüll und Sperrmüll zu verhindern“, schreiben Gerhard Gauck, Eva Gauck und Markus Pröll. Bei der Errichtung des neuen Parkplatzes sollten deshalb die Container in Richtung Wald versetzt und mit einer Heckenbepflanzung verdeckt werden, so ihr Antrag.

Entscheidung zunächst vertagt

Bürgermeister Thomas Totzauer (Freie Wähler) würde den kleinen Wertstoffhof an diesem Standort am liebsten komplett dichtmachen. Denn auch in einem anderen Winkel des Bahnhofsgeländes bestehe die Gefahr, dass der Platz „ständig zugemüllt“ sei. Außerdem gibt es in der Gemeinde bereits einen großen Wertstoffhof und einen weiteren Container-Standplatz im Gewerbegebiet.

Eine Entscheidung wurde zunächst vertagt. Nach Rücksprache mit dem Abfallwirtschaftbetrieb des Landkreises soll das Thema wieder auf die Tagesordnung kommen. 

Lesen Sie auch: Englischer Garten voller Müll: Münchner schockiert

os

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Pfarrer für 4200 Katholiken
Mittelstetten und Althegnenberg haben mit Anton Brandstetter einen neuen Pfarrer – auch wenn er in keinem der beiden Orte wohnt. Der 55-Jährige leitet die nun erweiterte …
Neuer Pfarrer für 4200 Katholiken
Aufstrebende Musiker überzeugen mit Indie-Pop und Rock
Auf dem Amper-Slam Band-Battle gab es eine breite Auswahl an Musikrichtungen. Im Dezember wird dann im Finale der Sieger gekrönt. Einige Überraschungen gab es jetzt …
Aufstrebende Musiker überzeugen mit Indie-Pop und Rock
Kabarettpreis: Jury und Publikum einig
Gregor Pallast heißt der Sieger des diesjährigen Kabarettwettbewerbs Paulaner Solo. Das Besondere: nach mehreren Jahren waren sich Jury und Publikum wieder einig. Auch …
Kabarettpreis: Jury und Publikum einig
Wo sich der Oldtimer durchs Maisfeld frisst
Bis er auseinander fällt. Landwirt Ludwig Probst aus Fürstenfeldbruck fährt einen Maishäcksler der ersten Generation. Der Oldtimer leistet noch gute Dienste.
Wo sich der Oldtimer durchs Maisfeld frisst

Kommentare