Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Was ist das eigentlich?

Wort des Jahres 2018 steht fest und stiftet große Verwirrung - Was ist das eigentlich?
+
Beispielfoto

Antrag

Camping am Enterbruck?

Einen Parkplatz für Campingfahrzeuge und Wohnmobile will ein Bauwerber am Enterbruck errichten. 

Schöngeising – Die Krux dabei: Es soll offenbar auch das Campen erlaubt werden. Bürgermeister Thomas Totzauer (FW) will nun das Gespräch mit dem Antragsteller suchen.

Bereits in einer früheren Sitzung hatte der Bauwerber eine Nutzungsänderung für das betreffende Grundstück eingereicht. Das Landratsamt hat laut Totzauer mittlerweile aber mitgeteilt, dass dies nicht ausreiche. Vielmehr müsse der Bebauungsplan „Enterbruck“, in dem die Fläche liegt, geändert werden. Dieser Antrag ging nun beim Gemeinderat ein.

Ob die Stellplätze durch die gewünschte Nutzung für Übernachtungen gleich als Campingplatz anzusehen sind, ist laut Totzauer noch nicht geklärt. Auch sonst blieben Fragen offen. „Wir wissen nicht, was der Bauwerber genau machen will“, sagte der Rathauschef. Im Antrag sei fast nur auf das Schreiben des Landratsamtes eingegangen worden, ohne das Projekt näher zu beschreiben. „Ich werde jetzt das Gespräch mit dem Antragsteller suchen, um herauszufinden, was er konkret will“, kündigte das Gemeindeoberhaupt an. Der Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes wurde im Ratsgremium deshalb vorerst zurückgestellt.  ad

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DHL-Basis bereitet sich auf weihnachtliche Paket-Flut vor
Täglich laufen zwischen 9000 und 13 000 Pakete durch die Sortieranlage der DHL-Zustellbasis im Gewerbegebiet Germeringer Norden. Von dort aus versorgt werden Germering, …
DHL-Basis bereitet sich auf weihnachtliche Paket-Flut vor
Unterstützung für zweiten Radweg
An der Straße zwischen Gröbenzell und Lochhausen soll es einen zusätzlichen Radweg oder einen kombinierten Geh- und Fahrradweg geben.
Unterstützung für zweiten Radweg
Neues Rathaus in Gröbenzell wird schon wieder teurer
Der Rathausneubau in Gröbenzell schreitet voran. 75 Prozent der Arbeiten sind mittlerweile vergeben. Es zeichnet sich aber auch ab, dass die Gesamtkosten steigen. …
Neues Rathaus in Gröbenzell wird schon wieder teurer
B2 in Fürstenfeldbruck: „Die Stadt will die Straße zurückerobern“
Montserrat Miramontes ist schon viel herumgekommen: Ursprünglich stammt die 36-Jährige aus Guadalajara in Mexiko. In Deutschland hat die Umweltingenieurin an der …
B2 in Fürstenfeldbruck: „Die Stadt will die Straße zurückerobern“

Kommentare