+
Osterfeuer der Landjugend

Schöngeising

Grundstückstausch für Osterfeuer

  • schließen

Groß war die Aufregung, als heuer das beliebte Schöngeisinger Osterfeuer nicht am angestammten Platz stattfinden konnte. Der Eigentümer der Wiese an der Amper hatte es untersagt.

Schöngeising –  Die Veranstaltung musste in kleinerem Rahmen auf die Scherrerwiese verlegt werden. Um diese Situation künftig zu vermeiden, möchte die Gemeinde das Ufergrundstück in ihren Besitz bringen.

Der Anstoß kommt von der SPD-Fraktion im Gemeinderat. Sie schlägt einen Grundstückstausch vor: die Wiese gegen einen Feldweg, der der Gemeinde gehört, aber seit langer Zeit von dem Bauern landwirtschaftlich genutzt wird. Einen schriftlichen Vertrag darüber gibt es laut Bürgermeister Thomas Totzauer (FW) nicht, nur eine Absprache „aus grauer Vorzeit“ zwischen dem Vater des Landwirts und dem damaligen Bürgermeister. Ein Tausch könnte laut SPD „den Osterfeuer-Platz für die Zukunft sichern und dem Landwirt Rechtssicherheit geben“.

Da die Tauschflächen nicht gleich groß sind, werde wohl auch ein finanzieller Wertausgleich nötig sein. Der Gemeinderat fand die Idee gut und beauftragte den Bürgermeister, Verhandlungen mit dem Bauern aufzunehmen.

Der Landwirt hatte das Osterfeuer auf seiner Wiese mit der Begründung untersagt, dass Baumaßnahmen am Amperdamm stattfinden würden und auf der Wiese Baumaschinen abgestellt seien. Im Ort glaubte man jedoch an eine Retourkutsche wegen des Volksbegehrens zum Artenschutz. In Schöngeising hatten so viele Bürger für die Bienenrettung unterschrieben wie in keinem anderen Landkreisort.  os

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maisacher Grüne spüren Rückenwind - dank Greta Thunberg
Die Maisacher Grünen wollen den Schwung durch Greta Thunberg und ihre Fridays-for-Future-Bewegung mit in die Kommunalwahl im kommenden März nehmen. Die Zahl von bisher …
Maisacher Grüne spüren Rückenwind - dank Greta Thunberg
Estinger ärgern sich über Baurecht für Investor – und fehlendes Klo
Bei der  Bürgerversammlung wurde deutlich, dass den Estingern zwei Dinge stinken. Bei einem Thema im Olchinger Stadtteil ist das wortwörtlich zu nehmen. 
Estinger ärgern sich über Baurecht für Investor – und fehlendes Klo
E-Bike-Fahrerin aus Olching stürzt schwer - Rettung mit Heli
Eine 51-jährige E-Bikefahrerin aus Olching hat sich bei einem Sturz am Samstagnachmittag schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus …
E-Bike-Fahrerin aus Olching stürzt schwer - Rettung mit Heli
Wertstoffhof wieder voll zugänglich
Der Große Wertstoffhof an der Landsberger Straße war fast ein ganzes Jahr lang nur eingeschränkt anfahrbar.
Wertstoffhof wieder voll zugänglich

Kommentare