+
Peter Williams verlässt den Jexhof. 

Pächter gehen

Jexhof: Nachfolger-Suche hat begonnen

Schöngeising – Die Besucher des Bauernhofmuseums Jexhof werden ab der kommenden Saison in der Gastwirtschaft von einem neuen Pächter begrüßt. Wer das sein wird, ist noch offen.

Im Landratsamt liegen offenbar mehrere Bewerbungen vor.

In den nächsten Wochen will man nach einer Vorauswahl mit einigen Interessenten Gespräche führen. „Wir wünschen uns ein Angebot, das zum Bauernhofmuseum passt“, sagt Günter Sigl. Er leitet im Landratsamt das Kulturreferat, zu dem auch die Verwaltung des Jexhofs gehört. Der neue Wirt soll frische bayerische Kost auftischen, die aus regionalen und saisonalen Zutaten überwiegend selbst hergestellt wird. Außerdem wünscht man sich einen Wirt, für den „der Servicegedanke und die Kundenfreundlichkeit eine Selbstverständlichkeit sind“, wie es in der Ausschreibung heißt.

Bewerbungsschluss war der 9. Januar. Für die kommende Woche ist eine Vorstellungsrunde mit denjenigen Bewerbern geplant, die in die engere Wahl gekommen sind. Wie viele das sind, will Sigl nicht verraten. Nach dem Ende der aktuell laufenden Sonderausstellung geht der Jexhof ohnehin erstmal in die Winterpause. Die neue Saison startet am 7. April.

Noch-Pächter Peter Williams, der die Wirtschaft vor knapp drei Jahren übernahm, will sich zu den Gründen für seinen Rückzug nicht äußern. Er werde „zu gegebener Zeit ein Statement veröffentlichen“.

Sigl betont, dass das Ende der Zusammenarbeit nicht vom Landratsamt ausgegangen sei. „Es gab für uns keinen Grund, den Vertrag zu kündigen. Der Pächter hat sein Geschäft gut gemacht.“ Museumsleiter Reinhard Jakob sieht den Pächterwechsel ganz entspannt. „Das ist wie ein Trainerwechsel beim Fußballverein.“ 

Von Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare