Jexhof-Radweg erst im Oktober fertig

Schöngeising - Die Freizeitsportler müssen sich noch ein bisschen gedulden: Der Geh- und Radweg an der Kreisstraße von Mauern bis Schöngeising wird frühestens Mitte Oktober fertig.

Eigentlich war Ende September angepeilt. Doch das unbeständige Wetter hat die Bauarbeiten verzögert, erklärt Christian Gerhard, Leiter der Sachbereichs Tiefbau im Landratsamt. Die Baumaschinen stehen an der Kreisstraße bereit – doch Arbeiter waren zuletzt nicht oft zu sehen.

Das hat laut Gerhard noch einen weiteren Grund: „Die Firma war jetzt zwei Wochen in Urlaub.“ Aber ab Montag geht es wieder voran. Dann soll der erste Teil der Deckschicht gemacht werden. Anschließend braucht’s noch eine zweite Schicht, Bankette und Böschungen müssen fertiggestellt werden. Zeitweise muss die Straße dafür nochmals halbseitig gesperrt werden. Eine Umleitung ist aber nicht nötig: Der Verkehr wird erneut per Ampel geregelt. „Das Wetter ärgert uns seit dem Frühjahr“, sagt Gerhard. „Bei Regen kann man keinen Boden verdichten.“

So mussten die Bauarbeiter einmal sogar zwei Wochen am Stück aussetzen. Der 2,50 Meter breite Weg ist 1,5 Kilometer lang. Er beginnt an der Vogelhausstraße in Mauern und endet an der Einfahrt zum Bauernhofmuseum Jexhof. Mit der neuen Verbindung werden unter der Kreisstraße fünf neue Krötentunnel gebaut. Die Gesamtkosten betragen rund 600 000 Euro. Jahrelang war über den Radweg diskutiert worden, der Naturschutz machte die Sache schwierig. Die Krötentunnel lösten dann das Problem. (zag)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Ein 27-jähriger Brucker hat sich zwischen Landsberg am Lech und Pürgen (Kreis Landsberg) mit seinem Auto überschlagen. Er war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn …
Brucker (27) überschlägt sich mit Auto
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der Suche.
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Auch in Gernlinden sorgen Saatkrähen für Ärger. In der Bürgerversammlung wurde über den Lärm und Kot der Vögel geschimpft. Die Belastung für die Anwohner sei enorm, …
Saatkrähen ärgern die Gernlindner
Plakat-Frevel in Gröbenzell
Fassungslosigkeit beim Interessenverein Gröbenzell (IVG): Auf Plakaten, mit denen er zu seinem Bayerischen Abend einlädt, wurden Abgesagt-Aufkleber angebracht. Der IVG …
Plakat-Frevel in Gröbenzell

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare