+
Beispielfoto

Mehr Fördergelder als angenommen 

Kinderhaus liegt im Zeit- und im Kostenplan

Gute Nachrichten gibt es in Sachen Kinderhauserweiterung. Der Bau liegt im Zeitplan und wird wohl im kommenden Frühjahr fertig. 

Schöngeising – Der Kostenrahmen wird aller Voraussicht nach eingehalten – und es gibt sogar mehr Fördergelder als zunächst gedacht.

Planer Wilhelm Greulich konnte dem Gemeinderat berichten, dass er für Ende März mit der Übergabe des Gebäudes rechnet. Nachdem der Großteil der noch ausstehenden Arbeiten mittlerweile vergeben ist, lässt sich laut Bürgermeister Thomas Totzauer (Freie Wähler) sagen, dass die Kosten letztendlich wohl niedriger ausfallen werden als angenommen. „Wir haben mit der Schätzung sehr gut gelegen.“ Diese hatte den Gesamtinvestitionsbedarf für den Krippen-Anbau auf fast zwei Millionen Euro beziffert.

Erfreulich hat sich unterdessen die Fördersituation entwickelt. Zusätzlich zu den bereits zugesagten 570 000 Euro erhält die Gemeinde voraussichtlich weitere 80 000 Euro aus einem neuen Förderprogramm des Bundes. Insgesamt käme Schöngeising damit auf etwa 650 000 Euro aus staatlichen Quellen. „Das ist sehr, sehr positiv“, so Rathauschef Thomas Totzauer.

Entschieden werden musste noch über die Anschaffung einer neuen Schließanlage. Die Option, die bestehende Anlage zu erweitern, wurde verworfen – denn das käme teurer als ein kompletter Austausch. „Die Hersteller bieten für neue Anlagen momentan hohe Rabatte“, so Greulich. Hinzu kam die Sorge, dass die vorhandene Anlage allmählich reparaturanfällig werden könnte. Der Beschluss über die Neuanschaffung fiel einstimmig. Die Verwaltung soll nun Vergleichsangebote einholen. Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare