Bub auf der Überholspur

Kleiner Kart-Fahrer auf Karriere-Kurs

David Karl aus Schöngeising ist erst zehn Jahre alt, aber er weiß schon genau, was er werden will: Rennfahrer wie Michael Schumacher. Klar, davon träumen viele Jungs. Aber David ist auf dem besten Weg: Der leidenschaftliche Kart-Fahrer hat schon viele Pokale gewonnen.

SchöngeisingSchon als Kleinkind mochte David Autozeitschriften lieber als Bilderbücher, erzählt seine Mama. Später faszinierten ihn die vielen Pokale, die sein Papa beim Auto-Slalom gewonnen hat. Solche Trophäen wollte er auch haben.

„Inzwischen haben wir schon angebaut“, sagt Carina Karl (38) und lacht. Um die 60 Pokale hat David sich bis dato erfahren. Seine Disziplin heißt Kartslalom. Er trainiert beim MSC Olching und startet bei jedem Rennen, zu dem er nur irgendwie hinkommen kann. Seine Eltern kutschieren ihn während der Saison jedes Wochenende klaglos durch Bayern und Deutschland. „Er fährt alles, was geht“, erzählt seine Mutter. „Und wir unterstützen ihn, wo wir können.“

Ab acht Jahren dürfen Kinder in Kartslalom-Wettkämpfen antreten. 2016, in seiner zweiten aktiven Saison, holte David 15 erste Plätze und wurde Südbayerischer Kartslalom-Meister in seiner Altersklasse. So ein Kart wird bis zu 40 Sachen schnell. Bei den Rennen geht es darum, einen mit Pylonen abgesteckten Parcours möglichst schnell und fehlerfrei zu absolvieren. Wie die Strecke aussieht, sehen die Fahrer erst kurz vor dem Start. Dann dürfen sie den Kurs zu Fuß abgehen und eine Trainingsrunde zu fahren.

Gestartet wird in den Karts des gastgebenden Vereins – man muss sich also jedes Mal auf ein neues Fahrzeug einstellen. „Das kann ich ganz gut“, sagt David. Er kann auch gut auf schwierigen Pisten fahren. „Bei Regen habe ich bis jetzt jedes Mal gewonnen.“ Er mag es, wenn das Kart schlittert und schlingert. Seine Konkurrenten werden dann langsamer, er nicht. Trainerin Daniela Giller und der MSC-Jugendleiter Haraldt-Pascal Westina loben Davids Hand-Auge-Koordination, seine Reaktionsschnelligkeit und Geschicklichkeit am Steuer.

Mama Carina steht während der Rennen meist mit der Kamera an der Strecke und filmt. Papa Christian verkrümelt sich – er kann seinem Sohn beim Fahren nicht zuschauen, er ist zu nervös.

Lange Hosen, lange Ärmel, Helm, Handschuhe und feste Schuhe – das ist die vorgeschriebene Rennkleidung. Aber David startet in einem schwarz-weißen Rennanzug, den wollte er unbedingt haben. „Da sehe ich sportlicher aus.“

Wenn während der Wintermonate weder Training noch Wettbewerbe stattfinden, baut er sich daheim in Schöngeising einen Parcours auf die Straße und kurvt mit dem Kettcar um die Pylonen. Oder seine Eltern bringen ihn zu einer Indoor-Kartbahn, „damit ich wenigstens die Geschwindigkeit nicht verliere“. Und wenn die Familie in ihren angestammten Urlaubsort nach Italien fährt – ja, auch dort gibt es eine Kartslalombahn in der Nähe.

Davids Ehrgeiz beschränkt sich übrigens nicht auf den Motorsport. Auch in der Schule hat der Viertklässler dieses Jahr Vollgas gegeben. „Im Januar hatte er die Noten für die Realschule“, erzählt seine Mutter. Aber David wollte es unbedingt aufs Gymnasium schaffen. Und tatsächlich – bis Ostern hatte er seinen Schnitt so verbessert, dass er ab Herbst aufs Brucker Viscardi-Gymnasium gehen wird.

Damit die Motorsportkarriere so richtig Fahrt aufnehmen kann, muss man den Vertretern des ADAC auffallen, die regelmäßig bei den Rennen zuschauen. Wenn die merken, dass ein Kind immer vorne mitfährt, tun sich Möglichkeiten auf. Letztes Jahr wurden die 30 besten Fahrer in Südbayern in ein ADAC-Förderprojekt aufgenommen. David war dabei. (os)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großes Kino mit Happy End
Vorhang öffne dich! Nach dreieinhalb Jahren öffnet nächsten Freitag das legendäre und denkmalgeschützte Lichtspielhaus wieder seine Pforten. Das Tagblatt hat schon mal …
Großes Kino mit Happy End
Baustelle und Verkehr ärgern die Grafrather
Der Verkehr war das Hauptthema bei der Grafrather Bürgerversammlung. Rund 100 Personen waren im Bürgerstadel erschienen. Die Wortmeldungen drehten sich vor allem um die …
Baustelle und Verkehr ärgern die Grafrather
Asylbewerber in Abschiebehaft
Immer wieder wird beklagt, dass Abschiebungen wegen laxer Regeln nicht vollzogen werden. Jetzt wurde ein abgewiesener Flüchtling in Bruck ganz im Gegenteil zur sonstigen …
Asylbewerber in Abschiebehaft
Streit um Polizeiwache: CSU wendet sich gegen Landtags-Vize
Der Gemeinderat ist sich einig: die Polizeiinspektion Gröbenzell soll im bisherigen Zuschnitt erhalten bleiben. 
Streit um Polizeiwache: CSU wendet sich gegen Landtags-Vize

Kommentare