1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Schöngeising

Das plant der Kulturverein Schöngeising für das neue Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helga Zagermann

Kommentare

Zum 80. Todestag von Johanna Oppenheimer wird das Leben der jüdischen Kunstmalerin beleuchtet.
Zum 80. Todestag von Johanna Oppenheimer wird das Leben der jüdischen Kunstmalerin beleuchtet. © tb

Der Kulturverein Schöngeising (KuSch) hat sein Programm für das neue Jahr zusammengestellt – und die Verantwortlichen hoffen, dass dann mehr Veranstaltungen stattfinden können als 2020 und 2021.

Schöngeising - Zur Sicherheit hat das Team um Vorsitzenden Gerhard Gauck in der ersten Jahreshälfte vermehrt Outdoor-Angebote im Programm. Ab Herbst 2022 setzt man dann aber darauf, wieder uneingeschränkt das Bürgerhaus nutzen zu können. „Als wir im Herbst 2020 unser Programm für das nächste Jahr zusammenstellten, haben wir nicht gedacht, dass uns auch 2021 die Corona-Pandemie noch so stark beeinträchtigen würde“, schreibt Gauck im Vorwort des kleinen Programmheftes. Doch dann musste man wieder verschieben. Trotz dieser Enttäuschung geht das Team motiviert ins neue Veranstaltungsjahr. Erster Termin ist schon am Samstag, 5. Februar: Dann geht es in die Hypo-Kunsthalle München, zu einer Führung durch die Ausstellung „Fantastisch Real – belgische Moderne von Ensor bis Magritte“. Der Eintritt mit Führung kostet 20 Euro. Die Jahresversammlung des Vereins ist für Freitag, 18. Februar, angesetzt. Beginn ist um 19.30 Uhr im Sportheim.

Groß und Klein sind am Sonntag, 13. März, ins Bürgerhaus eingeladen, wenn Martina Türschmann aus ihrem Buch „Miesegrimm – Der Spielverderber“ vorliest. Kaffee und Kuchen gibt es ab 14.15 Uhr, das Programm beginnt um 15 Uhr. Die Karten für Kinder ab acht Jahren und Erwachsene kosten drei Euro.

Schauspielerin Michaela Stögbauer (hier an der Donau) begibt sich auf eine literarisch-musikalische Exkursion.
Schauspielerin Michaela Stögbauer (hier an der Donau) begibt sich auf eine literarisch-musikalische Exkursion. © tb

Wenn es dann etwas wärmer ist, geht es nach draußen. Zuerst am Sonntag, 24. April, in die Bischofsstadt Augsburg. Im Rahmen der Stadtführung geht es auch in die Fuggerei. Es folgt am Sonntag, 15. Mai, die Wanderlesung „Die Donau – ein Bindeglied Europas“. Schauspielerin Michaela Stögbauer begibt sich mit den maximal 20 Teilnehmern auf eine literarisch-musikalische Exkursion an der Amper entlang. Und schließlich geht es am Sonntag, 26. Juni, in die Graggenau. Rainer Maurer führt durch dieses eher unbekannte Münchner Altstadtviertel.

Im Sommer 2022 soll es auch wieder klappen mit dem Kulturzelt am Sportplatz. Der KuSch hat für Samstag, 16. Juli, die Band „Dr. Will and the Wizards“ eingeladen. Außerdem möchte man wieder ein Kinderferienprogramm anbieten. Und zwar in Form eines Theaterworkshops für Fünf- bis Achtjährige vom 15. bis 19. August. Maximal zwölf Mädchen und Buben können dabei sein. Die Teilnahme kostet 50 Euro, weil der Verein das Angebot bezuschusst.

Theater to go für Erwachsene gibt es am Samstag und Sonntag, 10. und 11. September. „Ein Schauspiel für die Handtasche“ heißt die Tour, die durch Schöngeising führt. Dann folgen bis Jahresende noch vier Veranstaltungen im Bürgerhaus: Kabarett mit Sara Brandhuber (15. Oktober), der Hobbykünstlermarkt „Schöngeising kreativ“ (5./6. November) und Kindertheater mit Sebastian Knözinger: Zu sehen ist am Sonntag, 27. November, das Stück „Adalbert, der 8. Zwerg“.

Den Abschluss findet das Programm am Freitag, 23. Dezember: Zum 80. Todestag von Johanna Oppenheimer, die am 23. Dezember 1942 im Konzentrationslager Theresienstadt starb, wird das Leben der jüdischen Kunstmalerin beleuchtet.

Die Lesung mit Musik (Initiator Jupp Peters, Konzept Susanne Poller) ist überschrieben mit „Ein gelber Stern geht durch das Dorf“. Die musikalische Begleitung übernimmt Monika Stöhr. HELGA ZAGERMANN

Informationen

zu Eintrittspreisen, Start- und Abfahrtszeiten sowie Teilnehmerbegrenzungen gibt es auf www.kusch.cc. Kurzfristige Änderungen werden dort vermeldet. Man muss sich für alle Veranstaltungen anmelden.

Auch interessant

Kommentare