+
Ein Segelflieger musste am Samstag auf einem Feld bei Schöngeising notlanden. Erst war von einem Absturz die Rede, sodass Großalarm ausgelöst wurde.

„Schlechte Thermik“ erwischt

Segelflieger muss notlanden

Ein Segelflieger musste am Samstag auf einem Feld bei Schöngeising notlanden. Erst war von einem Absturz die Rede, sodass Großalarm ausgelöst wurde.

Schöngeising - Am Samstag gegen 13.50 Uhr erreichte die Polizei in Fürstenfeldbruck über die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr eine erste Mitteilung über ein abgestürztes Flugzeug. Eine auf der B471 fahrende Besatzung eines Rettungswagens hatte einen Segelflieger über Schöngeising in Richtung Boden stürzen sehen.

Sofort machte sich ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Weg. Da zunächst der genaue „Absturzort“ des Flugzeuges unbekannt war, wurde ein Hubschrauber der Polizei alarmiert, der die Suchmaßnahmen nach dem Flugzeug am Boden aus der Luft unterstützen sollte. Kurz darauf kam jedoch die Meldung von einer Rettungsfahrzeug-Besatzung, den notgelandeten Segelflieger im Bereich Zellhof gefunden zu haben.

Der Pilot des Segelfliegers war in Oberschleißheim gestartet und hatte über Fürstenfeldbruck eine „schlechte Thermik“ erwischt. Daher hatte er sich zu einer sogenannten kontrollierten Außenlandung auf einem freien Acker entschieden.

Er konnte das Fluggerät sicher in einem abgeernteten Feld landen und blieb unverletzt. Selbst am Flugzeug entstand durch die gekonnte Landung keinerlei Sachschaden. Der Pilot kümmerte sich mit seinen herbeigerufenen Helfern selbstständig um die Bergung des Fliegers.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Diebstahl an der Baustelle für das neue Rathaus in Gröbenzell: Ein Unbekannter hat am helllichten Tag ein Rotationslasergerät mitgehen lassen.
Maschinenführer nur fünf Minuten weg: Dieb klaut Laser
Jayden Priston aus Althegnenberg
Das erste Baby von Stephanie und Michael Mbaru wurde jetzt im Brucker Kreisklinikum geboren. Jayden Priston erblickte um kurz nach fünf Uhr morgens das Licht der Welt. …
Jayden Priston aus Althegnenberg
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
In Puchheim sind in der Nacht auf Montag zwei abgestellte Autos niedergebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.
Zwei Autos in Flammen: War es Brandstiftung?
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf
Asylhelferkreise im Landkreis rufen zu einer Demonstration auf. Ihr Motto: „Spurwechsel: Recht auf Arbeit und Ausbildung für alle Geflüchteten.“ 
Spurwechsel: Asylhelfer rufen zu Demonstration auf

Kommentare