Schutz von Schulkindern

Tempo 40 am Bahnhof

Am Bahnhof soll künftig langsamer gefahren werden. Auf Antrag der SPD-Fraktion beschloss der Schöngeisinger Gemeinderat einstimmig, zwischen dem Ortsschild und der Einmündung auf den Bahnhofsparkplatz ein Tempolimit von 40 Stundenkilometern zu erlassen. 

Schöngeising – Die Tempo-30-Beschränkung, die unmittelbar vor der Bahnunterführung beginnt, soll um 100 Meter vorverlegt werden, um direkt an die neue 40er-Regelung anzuschließen.

Ziel der Tempolimits ist es, gefährliche Situationen an der bahnhofsnahen Bushaltestelle zu vermeiden – zum Beispiel, wenn Schulkinder aus dem Bus aussteigen und die Straße überqueren. Aufgeschreckt wurden die SPD-Gemeinderäte durch einen Vorfall im Landkreis Altötting, wo vor wenigen Wochen zwei elfjährige Mädchen an einer Bushaltestelle von einem Auto erfasst und getötet wurden. „Die gleiche Situation ist am S-Bahnhof in Schöngeising vorstellbar“, warnen Gerhard Gauck, Eva Gauck und Markus Pröll in ihrem Antrag. Auch hier würden Kinder hinter dem Bus auf die Gegenfahrbahn treten.

Bürgermeister Thomas Totzauer (FW) stimmte dem Antrag „vollumfänglich zu“. Es sollen noch weitere Maßnahmen folgen. Zusätzlich zum Tempolimit will Totzauer dafür sorgen, dass ein Geschwindigkeitsmessgerät aufgestellt und die Bushaltestelle durch Fahrbahnmarkierungen deutlicher hervorgehoben wird.    os

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Tumulten: Gezielter Polizei-Großeinsatz in Asyl-Unterkunft - Suche nach Rädelsführern
Die Polizei ist am Freitagabend zu einem gezielten Einsatz in der Flüchtlingsunterkunft am Brucker Fliegerhorst ausgerückt. Die Beamten suchten nach Rädelsführern …
Nach Tumulten: Gezielter Polizei-Großeinsatz in Asyl-Unterkunft - Suche nach Rädelsführern
BMW wendet auf Bundesstraße: Biker stürzt, Autofahrer haut einfach ab
Am vergangenen Donnerstag hat ein BMW-Fahrer auf der B2 bei Germering einen Motorradfahrer zu einem Sturz genötigt. Nun werden Zeugen gesucht. 
BMW wendet auf Bundesstraße: Biker stürzt, Autofahrer haut einfach ab
Amperbrücke erneut geprüft
Die als nicht mehr sanierungswürdig geltende Amperbrücke an der B2 in Fürstenfeldbruck ist am Montag erneut einer Prüfung unterzogen worden.
Amperbrücke erneut geprüft
Am Freitag: Wieder praktisch alle Busse kostenfrei
Am kommenden Freitag, 26. Oktober, können Bürger die im Auftrag des Landkreises Fürstenfeldbruck verkehrenden Linienbusse kostenfrei zu nutzen.
Am Freitag: Wieder praktisch alle Busse kostenfrei

Kommentare