Servus: Inge (l.) und Hermann Arlt führten 30 Jahre lang den Schreibwarenladen an der Hauptstraße. Tochter Manuela Schwarzer und Helga Pohlus (r.) halfen dem Ehepaar. Foto: akk

Schreibwarenladen Arlt: Abschied nach 30 Jahren

Emmering - Mit dem Abschied der Arlts geht eine Ära zu Ende: 30 Jahre lang betrieben Inge und Hermann Arlt den Schreibwarenladen mit Lottoannahmestelle an der Hauptstraße.

Sie begleiteten quasi zwei Generationen Emmeringer durch ihre Schulzeit. Am Montag, 4. August, geben sie das Heft ab an ihre Nachfolger.

Dass ihr Geschäft zum Erfolgsmodell wurde, verdanken sie auch der Mithilfe ihrer Tochter Manuela Schwarzer und Sohn Markus. Und Helga Pohlus, die von Anfang an hilfreich zur Seite stand. „Wir blicken auf schöne 30 Jahre zurück. Jetzt freuen wir uns auf einen gemütlichen Ruhestand“, sind sich Inge und Hermann Arlt einig. Ihre Nachfolger, Jürgen und Viola Kutzner, arbeiten sie seit einiger Zeit ein. „Wenn’s zum Schulanfang drunter und drüber geht, dann helfen wir gerne aus.“

Mehr in der Freitags-Druckausgabe. (akk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie sind alten Wegen auf der Spur
Wege haben die Menschen zu allen Zeiten verbunden. Die meisten davon sind allerdings in Vergessenheit geraten. Ulrich Bähr aus Schöngeising will möglichst viele alte …
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Der Brucker Bahnhof soll für Radfahrer attraktiver werden. Nicht nur durch mehr, sondern auch modernere und sicherere Abstellmöglichkeiten. Und das auch noch für wenig …
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Olching: Unbekannter belästigt junge Frau in S-Bahn - sie bittet Fahrgast um Hilfe
Eine 23-jährige wurde am Mittwochmorgen von einem bisher Unbekannten in der S3 sexuell belästigt. Ein Mann begrapschte sie dreist.
Olching: Unbekannter belästigt junge Frau in S-Bahn - sie bittet Fahrgast um Hilfe
Goliath unter den Rindern: Ein Ochse in Germering überragt sogar seinen Pfleger
Auf dem Germeringer Gnadenhof Gut Streiflach wohnt ein Gigant unter den Rindern. Der behäbige Ochse Flori stellt seine wiederkäuenden Kollgen weit in den Schatten.
Goliath unter den Rindern: Ein Ochse in Germering überragt sogar seinen Pfleger

Kommentare