+
Die Eltern aus der Buchenau wollen nicht, dass ihre Kinder mit dem Linienbus fahren müssen. 

Schulbusse: Rathaus reagiert auf Elternprotest

Fürstenfeldbruck – Dass die Buchenauer Kinder mit dem Linien- statt mit einem extra Schulbus fahren sollen, passt den Eltern gar nicht. Sie haben sich formiert und protestierten bei der Bürgersprechstunde. Zusätzlich schrieben sie einen Brief, unter anderem an Dritte Bürgermeisterin Karin Geißler (Grüne).

Die antwortet nun in einem Schreiben. Dort räumt Geißler ein, dass im Vorfeld tatsächlich nicht mit den betroffenen Eltern gesprochen worden war, sondern mit denen der Übergangsklassen-Kinder. Fünf davon nutzen momentan schon den MVV.

Dass auch diese Erst- und Zweitklässler mit geringen Deutschkenntnissen das bewerkstelligen können, spreche für die Umstellung auf den 840er Bus. Zusätzlich sei die Stadt verpflichtet, den ÖPNV vorrangig zu nutzen. Vom Landratsamt wäre ein Taktverstärker in Aussicht gestellt worden und man prüfe, ob an der Haltestelle an der Schule ein zusätzlicher Schulweghelfer nötig ist. #

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Zwischen Überacker und Einsbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Der Sturm fegte einen Lastwagen von der Straße. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich …
Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Der Glockenstuhl in der Grafrather Rassokirche ist völlig marode. Noch ist nicht klar, ob er saniert werden kann, oder ob er neu gebaut werden muss. Bis das entschieden …
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab

Kommentare