+

Auto komplett ausgebrannt

31-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 2

Fürstenfeldbruck - Ein 31-Jähriger ist am Sonntagvormittag bei einem offenbar von ihm selbst verschuldeten Unfall auf der B 2 zwischen Bruck und Mammendorf ums Leben gekommen.

Der Mann aus dem Westkreis wollte mit seinem Ford einen Kleintransporter trotz Verbots auf Höhe des Kann-Werks überholen und kam dabei aus ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der Ford krachte gegen den VW Phaeton eines in Tschechien lebenden Deutschen (55). Der Ford fing Feuer und brannte aus. Obwohl Ersthelfer den 31-Jährigen sofort aus dem Wrack bargen und reanimierten, konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Fahrer des Phaeton wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus am Nachmittag wieder verlassen. Die B 2 war von 10.40 bis 14.20 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei sucht den Fahrer des Kleintransporters, der Richtung Mammendorf weitergefahren war.

Bilder: Auto brennt nach Unfall auf der B2 aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Der Fahrplanwechsel des MVV am 15. Dezember bringt für viele Menschen in Germering eine unschöne Überraschung mit sich: Der Verbund streicht die Linie 907. Sie hat die …
Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
 An diesem Freitag (6. Dezember) startet wieder die Türkenfelder Bergweihnacht, die traditionell am zweiten und dritten Adventswochenende am Steingassenberg stattfindet.
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Der Christkindlmarkt in Mammendorf feiert dieses Wochenende sein 30-jähriges Bestehen. Er hat eine bewegte Geschichte hinter sich: eine Erweiterung, eine Zusammenlegung …
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 
Zum zweiten Mal soll in den Grafrather Gemeinderat Frauenpower einziehen. Die zur Kommunalwahl 2014 gegründete Frauenliste Grafrath (FLG) schickt 2020 wieder 16 …
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion