In der Brucker Hasenheide

Semmel kokelt in Asyl-Unterkunft

Fürstenfeldbruck - Die Feuerwehr ist am Dienstagabend zum Asylbewerberheim am Hardtanger in Fürstenfeldbruck ausgerückt.

Die Brandmeldeanlage hatte Alarm geschlagen. Grund: Ein Asylbewerber erwärmte auf seinem Zimmer eine Semmel. Sie kokelte schon, als die Feuerwehrleute ankamen. Wegen des Einsatzes mussten die Flüchtlinge das Haus kurzzeitig verlassen. Anders als bei einem zurückliegenden Fall in der Dependance funktionierte die Evakuierung hier aber nur mittelmäßig, berichtete die Feuerwehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
In der Nacht auf Samstag brach im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fürstenfeldbruck Feuer aus. Die fünf Bewohner des Gebäudes konnten sich gerade noch ins Freie retten, …
Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion