In der Grundschule

Sicherheitssystem entdeckt Einbrecher

Alling - Das neue Sicherheitssystem an Gebäuden der Gemeinde funktioniert: Ein Bewegungsmelder in der Grundschule hat einen Einbrecher "entdeckt".

In der Nacht auf den vergangenen Sonntag drang kurz nach Mitternacht ein bislang unbekannter Täter über ein aufgehebeltes Glasfenster auf der Rückseite in die Grundschule ein. Der Mann wurde von einem Bewegungsmelder erfasst und dadurch an den Wachdienst mit seinem zentralen Sitz in Frankfurt gemeldet.

Von dort wurde der Eindringling über Lautsprecher aufgefordert, das für diesen Tag gültige Codewort zu nennen. Der Mann zog es allerdings vor zu flüchten.

Gleichzeitig wurde die Polizei informiert. Mit insgesamt sieben Streifenwagen aus den Inspektionen Bruck, Germering und Olching wurde der Tatort umstellt. Mehr als ein offenes Fenster fanden die Beamten aber nicht mehr vor.

Ein Diensthund suchte das Gebäude ohne Erfolg ab, konnte aber eine Spur, die im Schnee sichtbar war, bis zur nahen Parsbergstraße verfolgen. Dort war vermutlich ein Fahrzeug abgestellt.

Die Video-Überwachung an der Schule führte in diesem Fall nicht weiter. Wegen des dichten Schneetreibens war nur erkennbar, dass der Täter eine dunkle Jacke und eine dunkle Mütze anhatte. Aufgrund einiger Tatmerkmale hält es die Polizei für möglich, dass derselbe Unbekannte auch für mehrere Kindergarten-Einbrüche in der Umgebung verantwortlich ist.

Der Sachschaden wird mit rund 300 Euro beziffert. Gestohlen wurde in der Schule nichts.

von Olf Paschen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt

Kommentare