Im künftigen Eigenheimerverein fungiert Paul Thissen (l.) als kommissarischer Dritter Vorsitzender, Ute Aden ist die neue Schriftführerin. Mit auf dem Foto sind Vize-Vorsitzender Bernhard Fleck und Kassier Max Weisensee (r.). foto: kürzl

Siedler heißen jetzt Eigenheimer

Germering - Die Siedlervereinigung Unterpfaffenhofen-Germering gibt sich einen neuen Namen. Die Umbenennung in „Eigenheimer-Vereinigung“ soll die Organisation zukunftsfähig machen.

Seit 1985 ist die Siedlervereinigung, die mit 1900 Mitgliedern einer der größten Vereine in Germering ist, als solche bekannt. Sie vertritt und berät Menschen, die ein Eigenheim besitzen in allen mit Haus- und Wohnungsbesitz zusammenhängenden Fragen. Doch das Wort „ansiedeln“ ist heute nicht mehr geläufig, wenn man von einem Eigenheim spricht.

Deshalb will man künftig Eigenheimer-Verein heißen.

Besonders für die Umbenennung geworben hatte Erwin Ries, Vizepräsident des Bayerischen Eigenheimerverbandes: „Von Ansiedeln kann heutzutage nicht mehr gesprochen werden.“ Der Begriff „Eigenheimer“ spiegle die aktuellen Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt besser wieder. „Daher muss man auch in Germering mit der Zeit gehen und sich umbenennen.“

Mehr in der Wochenend-Druckausgabe. (hk)

Auch interessant

Kommentare