+
Die Kringel-Streifen über Jesenwang.

So entstehen die seltsamen Streifen am Himmel

 Bisweilen hinterlassen Flugzeuge, auch Militärjets, am Himmel seltsame Streifen. In der vergangenen Woche waren gerade im Westkreis weiße Himmelskringel zu sehen, die unter anderem in den Netzwerken im Internet für Aufmerksamkeit sorgten. Sebastian Kammerlocher von der Wetterstation in Unterwschweinbach erklärt auf Tagblatt-Anfrage, wie es zu den Streifen kommt.

Fürstenfeldbruck– Die Streifen entstehen durch Kondensation von Wasserdampf an den Rußteilchen in den Abgasen (Verbrennung von Kerosin) der Triebwerke, so Kammerlocher. Kommen die heißen Abgase in um Minus 50 Celsius Grad kalte Luft, gefrieren die kondensierten Tröpfchen an den Rußteilchen und erscheinen als weiße Streifen.

Voraussetzung für ihre Entstehung sei, dass die Luft in der Flughöhe genügend feucht und kalt sei. Diese Zirruswolken – so nennen Wetterfrösche die hohen dünnen Eisgebilde – seien dann für einige Zeit am Himmel sichtbar. Am vergangen Montag hätten ideale Bedingungen geherrscht, führt Kammerlocher aus. Das Flugzeug bewegte sich auf rund 30 000 Fuß, was ungefähr eine Höhe zwischen acht und neun Kilometer bedeute. Hier herrschten Temperaturen um oder unter Minus 50 Grad und erhöhte Feuchte, so Kammerlocher.

Der Wetterfrosch geht auch auf den Begriff „Chemtrail“ ein, der aus einer Verschwörungstheorie stammt und der immer immer wieder genannt wird in Zusammenhang mit den Kondensstreifen. Laut Deutschem Umweltbundesamt gebe es weder für das Ausbringen von Chemikalien noch für auffällig geänderte Kondensstreifen wissenschaftliche Belege. Ähnliche Stellungnahmen seien von Nichtregierungsorganisationen, Meteorologen und staatlichen Institutionen bekannt, was die Beliebtheit und Verbreitung der „reinen Fiktion“ bislang nicht habe verringern können, so Kammerlocher. Die Kurven in den Streifen entstehen übrigens entsprechend der Flugbahn.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Plakate beschmiert 
Eichenau - Schon wieder wurden Wahlplakate der SPD beschmiert. Diesmal in Eichenau. 
Schon wieder Plakate beschmiert 
Betrunkener überfährt Kreisel
Maisach – Den Heimweg vom Volksfest hätte ein 22-Jähriger besser nicht im eigenen Auto angetreten. Blau wie er war scheiterte er in der Nacht auf Sonntag am Kreisverkehr …
Betrunkener überfährt Kreisel
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Landkreis - Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck getobt. Erst gab es eine grandiose Blitzshow. Dann kamen Sturm und Starkregen – und …
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück

Kommentare