+
Die Kringel-Streifen über Jesenwang.

So entstehen die seltsamen Streifen am Himmel

 Bisweilen hinterlassen Flugzeuge, auch Militärjets, am Himmel seltsame Streifen. In der vergangenen Woche waren gerade im Westkreis weiße Himmelskringel zu sehen, die unter anderem in den Netzwerken im Internet für Aufmerksamkeit sorgten. Sebastian Kammerlocher von der Wetterstation in Unterwschweinbach erklärt auf Tagblatt-Anfrage, wie es zu den Streifen kommt.

Fürstenfeldbruck– Die Streifen entstehen durch Kondensation von Wasserdampf an den Rußteilchen in den Abgasen (Verbrennung von Kerosin) der Triebwerke, so Kammerlocher. Kommen die heißen Abgase in um Minus 50 Celsius Grad kalte Luft, gefrieren die kondensierten Tröpfchen an den Rußteilchen und erscheinen als weiße Streifen.

Voraussetzung für ihre Entstehung sei, dass die Luft in der Flughöhe genügend feucht und kalt sei. Diese Zirruswolken – so nennen Wetterfrösche die hohen dünnen Eisgebilde – seien dann für einige Zeit am Himmel sichtbar. Am vergangen Montag hätten ideale Bedingungen geherrscht, führt Kammerlocher aus. Das Flugzeug bewegte sich auf rund 30 000 Fuß, was ungefähr eine Höhe zwischen acht und neun Kilometer bedeute. Hier herrschten Temperaturen um oder unter Minus 50 Grad und erhöhte Feuchte, so Kammerlocher.

Der Wetterfrosch geht auch auf den Begriff „Chemtrail“ ein, der aus einer Verschwörungstheorie stammt und der immer immer wieder genannt wird in Zusammenhang mit den Kondensstreifen. Laut Deutschem Umweltbundesamt gebe es weder für das Ausbringen von Chemikalien noch für auffällig geänderte Kondensstreifen wissenschaftliche Belege. Ähnliche Stellungnahmen seien von Nichtregierungsorganisationen, Meteorologen und staatlichen Institutionen bekannt, was die Beliebtheit und Verbreitung der „reinen Fiktion“ bislang nicht habe verringern können, so Kammerlocher. Die Kurven in den Streifen entstehen übrigens entsprechend der Flugbahn.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Sie stellen sich barfuß ins kalte Wasser und grillen. Das verlangt die neueste Facebook-Challenge. Viele Vereine wollen nicht zu den Weicheiern gehören und machen mit – …
Facebook-Challenge: Darum grillen sie im kalten Wasser
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende

Kommentare