Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump
+
Auch in dieser Woche wird wieder abgestimmt für das "Spiel der Woche". Machen Sie mit!

Stimmen Sie ab für ihre Lieblings-Partie

Wo sollen Fotograf und Reporter diesmal hinfahren?

Landkreis - Neues Spiel, neues Glück. Und die Tagblatt-Leser entscheiden, wo die Kugel rollen soll, die von Reporter und Fotograf verfolgt wird.

Zum Spiel der Woche stehen diesmal wieder drei Partien aus den unteren Ligen zur Wahl. In der A-Klasse 2 etwa könnte die Partie zwischen FC Emmering II und SC Unterpfaffenhofen II schon einen kleinen Vorgeschmack geben, wohin die Reise der beiden Reserveteams führt. Beide rangieren punktgleich hinter den beiden führenden Starzelbach-Vereinen aus Eichenau und Alling auf Rang drei in der Tabelle. 

Ebenfalls in Verfolgerrollen sind in der B-Klasse 1die beiden Nachbarvereine TSV Geltendorf II und  TSV Moorenweis II.  Die Hausherren haben als Fünftplatzierte noch engen Kontakt zu den beiden Aufstiegsplätzen. Moorenweis ist aber nur einen Zähler weg. 

Die zweite B-Klassen-Gruppe, in der es diesmal keine Absteiger gibt, wird vom Aufstiegskampf beherrscht. Eine maßgebliche Rolle spielt dabei eine dritte Garde. Die Partie von Oberweikertshofen III gegen FC Eichenau II hat deshalb schon einen wichtigen Stellenwert, weil die Gastgeber bei einem Sieg den Starzelbachern enteilen würden. Drei Punkte trennen die Teams. Oberweikertshofen belegt gemeinsam mit GW Gröbenzell die ersten beiden Plätze, die zum Aufstieg berechtigen würden. Eichenau hat drei Zähler Rückstand. 

So läuft die Abstimmung: 

Abstimmen können die Tagblatt-Leser und Facebookfreunde bis Donnerstag, 12 Uhr, entweder auf unserer Facebook-Seite (den entsprechenden Artikel-Link anklicken und per Antwortfunktion die Stimme abgeben) oder per Mail an sport@ffb-tagblatt.de


tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Jüdin als Nazi-Wirtin
Das neue Heft zur Geschichte der Gemeinde Maisach mit dem Titel „Meisaha“ liegt vor. Es enthält einen interessanten Beitrag über eine Jüdin, die Nazis bewirtete – und …
Eine Jüdin als Nazi-Wirtin
Germering: Geothermie ist machbar
Unter dem Stadtgebiet im Bereich südlich der Lindauer Autobahn liegt heißes Wasser, das sich geothermisch nutzen lässt. Allerdings müsste man für eine Erschließung …
Germering: Geothermie ist machbar
Subkultur freut sich über zwei Preise
Freude auf der Vollversammlung der Subkultur über ein erfolgreiches Jahr: Der Verein hat heuer zwei Preise gewonnen.
Subkultur freut sich über zwei Preise
Darum ist der Brucker Maibaum weg
Am Brauhaus Bruck fehlt etwas: der Maibaum ist weg. Warum, darüber rätselten viele Brucker in diesen Tagen. 
Darum ist der Brucker Maibaum weg

Kommentare