Sonne blendet Fahrer - Auto überschlägt sich auf A 96

Germering - Nach einem schweren Unfall stauten sich am Freitagmorgen die Pendler auf der Lindauer Autobahn kilometerweit.

Zwischen Gilching und Germering-Süd hatte sich ein Auto überschlagen.

Der 53-jährige Fahrer des Fiat Punto war laut Polizei kurz von 7 Uhr auf Höhe Kreuzlinger Forst so von der schrägstehenden Sonne geblendet worden, dass er von der Fahrbahn abkam. Nach dem Überschlag schlitterte das Autowrack noch 30 Meter weiter, bis es endlich liegen blieb.

Der Fahrer aus Rumänien und seine 27 Jahre alte Ehefrau waren mit Reisegepäck unterwegs nach München gewesen. Sie hatten beim Unfall riesiges Glück und erlitten nur leichte Blessuren. Aus eigener Kraft konnten sie sich befreien und durch die geborstene Windschutzscheibe aus dem Wrack klettern.

Ein Rettungshubschrauber brachte das Ehepaar aber trotzdem vorsorglich in das Münchner Klinikum Großhadern, zur Untersuchung. Am Unfallort auf der A 96 waren Kräfte der Feuerwehren Gilching und Oberpfaffenhofen im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare