Spanische Arbeitskräfte können im Fliegerhorst wohnen

Fürstenfeldbruck - Zehn Arbeitskräfte aus Spanien sollen am Fliegerhorst eine Unterkunft finden.

Das gab der Standortälteste und Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe, Brigadegeneral Bernhardt Schlaak, beim Neujahrsempfang bekannt.

Da in der Brucker Partnerstadt Almunecar viele Menschen arbeitslos sind, wollen OB Sepp Kellerer und Landrat Thomas Karmasin den Fachkräften hier eine Anstellung geben. Auf der Suche nach einem Dach über dem Kopf für die jungen Leute sind sie auch am Fliegerhorst vorstellig geworden.

Mit Erfolg: In den Sternenbauten sind zehn Appartements mit Bad frei. Küche und Sozialräume sind auf dem Gang, berichtet der Kasernenkommandant und Kommandeur der II. Lehrgruppe, Oberstleutnant Oliver Kemmerzell. Kein Luxusquartier. Aber: „Es ist ein erster Start.“

Über die Hauptpforte sollen die Spanier den Fliegerhorst ohne Kontrolle betreten können. Die renovierten Zimmer seien auch kurzfristig bezugsfertig. Ob weitere Appartements zur Verfügung gestellt werden können, ist ungewiss, da auch Lehrgangsteilnehmer des Militärs noch in Fursty wohnen. Kemmerzell: „Bei weiterem Bedarf werden wir neu prüfen.“

Kellerer bedankte sich für die Unterstützung. Auch Landrat Karmasin freute sich über die gute Nachricht. „Das hilft uns enorm, denn wir müssen uns ein Stück weit um die Spanier kümmern.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Vor sechs Jahren ist Professor Joachim Vossen mit seinem Institut für Stadt- und Regionalmanagement (IRS) beauftragt worden, ein Stadtmarketing zu entwickeln und …
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Das Feuerwehrhaus in Gröbenzell ist in die Jahre gekommen. Es entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen. Das ist bekannt. Nun soll Geld in die Hand genommen …
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck

Kommentare