Spatenstich auf der grünen Wiese am Kreisverkehr nördlich des Obi-Marktes (v.l.): Gerhard Maurer (Architekt), Gudrun Assner (Baufirma), OB Andreas Haas, Energiereferent Alfred Streicher, Umweltreferentin Angelika Kropp-Dürr, Stadtwerkechef Roland Schmid und Eike Höppner (SPD) geben den Startschuss für den Bau des neuen mit Biomethangas bertriebenen Blockheizkraftwerkes. foto: Greif

Spatenstich für das neue Heizkraftwerk

Germering - Der erste Spatenstich für die „Energiezentrale mit Blockheizkraftwerk (BHKW)“ im Germeringer Norden ist gesetzt. Ab März soll von hier aus das Gewerbegebiet mit Wärme versorgt werden.

Das Projekt der zentralen Wärmeversorgung des Gewerbegebiets Nord beschäftigt die Stadt schon seit Jahren. Der Obi-Baumarkt, das Dehner-Gartencenter und die neue Dekra-Prüfstation mit dem integrierten Autozubehör Germering werden seit ihrem Bau über ein provisorisches Kraftwerk versorgt.

Dies soll sich noch in der nächsten Heizperiode ändern - obwohl der ursprüngliche Zeitplan noch einmal durcheinander gekommen ist, wie OB Andreas Haas am Freitag beim ersten Spatenstich erinnerte: Die Baugenehmigung der Regierung von Oberbayern ist erst am Mittwoch dieser Woche per Mail bei der Stadt eingetroffen. Geplant war eigentlich, das BHKW schon im Dezember in Betrieb zu nehmen. Jetzt soll zwar der Baukörper bis Ende des Jahres stehen, wie Architekt Gerhard Maurer sagte. Wärme liefern wird das Kraftwerk aber nicht vor März. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Wochenende.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor überschlägt sich mehrfach - Straße gesperrt
Eine Traktorfahrerin ist am Dienstag im Graben gelandet. Das Fahrzeug hat sich mehrfach überschlagen. Die 27-Jährige wurde dabei verletzt.
Traktor überschlägt sich mehrfach - Straße gesperrt
Weideschwein mit Hammer erschlagen und ausgenommen - Landwirt findet abgetrennten Kopf
Grausiger Fund an der B2 bei Germering: Unbekannte haben ein Weideschwein mit einem Hammer erschlagen und ausgenommen. Der Bauer fand nur noch den abgetrennten …
Weideschwein mit Hammer erschlagen und ausgenommen - Landwirt findet abgetrennten Kopf
Satire über den Familienurlaub
Wenn schon heuer keine Sommerfrische auf Kreta möglich ist, dann frischt man eben seine Urlaubserinnerungen auf. So entstand das literarische Erstlingswerk des Estinger …
Satire über den Familienurlaub
Umweltbeirat darf Publikum ausschließen
Die Sitzungen des Umweltbeirates sind eigentlich generell öffentlich. In Eichenau wird sich das in Zukunft ändern.
Umweltbeirat darf Publikum ausschließen

Kommentare