Los geht’s: (v.l.) Kaspar Sigrist (Bauaufsicht), Nikita Garin (Bauleiter der Firma Schweiger), Martin Obermeier (Vorsitzender Wasserzweckverband Wenigmünchen), Bürgermeister Josef Nefele, Michael Schweiger (Seniorchef der Firma Schweiger), Georg Stockinger (Sachverständiger für Entsorgung), Johann Lais (Planungsbüro) und Christian Gerhard (Landratsamt). tb

Kreisstrasse FFB 2 

Ortsdurchfahrt Wenigmünchen: Jetzt starten die Bauarbeiten

Wenigmünchen – Ein paar Spaten, ein bisschen Erde: Der symbolische Spatenstich für die neue Ortsdurchfahrt Wenigmünchen gab einen sehr kleinen Ausblick darauf, was bis Jahresende an der Kreisstraße FFB 2 geboten ist.

Die Arbeiten sind umfangreich: Ausbau der Asphaltdecke von Waltenhofen bis zur Landkreisgrenze, Bau eines Gehwegs, Erneuerung eines Kanals. Das Projekt wird vom Landratsamt mit der Gemeinde Egenhofen umgesetzt.

Durch den neuen Gehweg wird die Verkehrssicherheit für Fußgänger und insbesondere für Kinder zur Schulbushaltestelle verbessert. Das war immer wieder gefordert worden.

Die Gemeinde erneuert zudem den vorhandenen Oberflächenwasserkanal. Der Landkreis beteiligt sich an den Kosten mit einem pauschalen Einleitungsbeitrag pro laufendem Meter entwässerter Straße. Außerdem wird vom Zweckverband zur Wasserversorgung der Wenigmünchen-Gruppe die Gelegenheit genutzt, um die derzeit in Privatgrundstücken verlaufende Wasserleitung in die Kreisstraße zu verlegen.

Die Straße wird durchgehend sechs Meter breit, der angebaute einseitige Gehweg bekommt 1,80 Meter. In den Kurven muss die Straße aufgeweitet werden. In der Ortsmitte wechselt der Gehweg von der Nord- auf die Südseite, als Querungshilfe wird eine Mittelinsel gebaut.

Die reinen Baukosten für den rund 570 Meter langen Straßenabschnitt samt Gehweg betragen rund 850 000 Euro. Fördermittel sind beantragt.  

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Autos krachen gegen Bäume
Landkreis – Manchmal gibt es seltsame Zufälle: Innerhalb von nur drei Stunden sind am Dienstag drei Autofahrer gegen Bäume gekracht – ein vierter folgte am Mittwoch. …
Vier Autos krachen gegen Bäume
Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt

Kommentare