Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr
Fast alle beisammen: (v.l.) Uwe Kaltenegger, Michael Schrodi, Josef Wild, Markus Weimann, Gerhard Gauck, Eva Gauck, Markus Pröll (Gemeinderatsmitglied in Schöngeising), Annelie Heldeisen-Lampl, Heinrich Völk, Sepp Heldeisen, Evelyn Wetzler, Rudolf Obermaier. Foto: tb

Im Westkreis

SPD-Ortsvereine behalten Gewicht im Zusammenschluss

Westlicher Landkreis – Die SPD will schlagkräftiger werden. Mitte Juni hatten sich deshalb wie berichtet die SPD-Ortsvereine Mammendorf-Hattenhofen (mit Oberschweinbach), Adelshofen-Jesenwang und Hattenhofen (mit Mittelstetten) zum neuen SPD-Ortsverein VG (Verwaltungsgemeinschaft) Mammendorf zusammengeschlossen.

Jetzt folgen die Ortsvereine Schöngeising, Grafrath, Kottgeisering, Türkenfeld und Moorenweis - sie sind zusammengefasst im Ortsverein „Obere Amper“.

Zum Vorsitzenden der neuen Gruppierung wurde Sepp Heldeisen, der Vorsitzende des ehemaligen Ortsvereins Grafrath/Kottgeisering, gewählt. Sein Stellvertreter wurde der bisherige Vorsitzende von Schöngeising, Gerhard Gauck. Die weiteren Vorstandsmitglieder lauten: Josef Wild (Kassier), Eva Gauck (stellvertretende Kassiererin), Markus Weimann (Schriftführer) und die Beisitzer Uwe Kaltenegger und Heinrich Völk. Die Besonderheit in der Organisationsstruktur sind die Ortsvertreter im Ortsvereinsvorstand, damit jeder der fünf Orte eine angemessene Vertretung hat. Die Vertreterin für Grafrath ist Annelie Heldeisen-Lampl und für Schöngeising Evelyn Wetzler, der Verteter für Kottgeisering ist Stefan Schleibner, für Moorenweis Marcel Holstein und für Türkenfeld Rudolf Obermaier.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare