Kette der helfenden Hände

Eine Firma mit Herz

Fürstenfeldbruck – Bereits das dritte Jahr hintereinander unterstützt die Ingenieursgesellschaft Kade die Kette der helfenden Hände. Soziales Engagement wird bei der GmbH großgeschrieben.

Nicht erst durch diese Maßnahmen beteiligt sich die Firma an Hilfsaktionen – auch andere, überwiegend regionale Organisationen durften in der Vergangenheit von der Großzügigkeit der Geschäftsführung profitieren. Doch nicht nur nach außen wird gefördert, auch innerhalb des Unternehmens besitzt die soziale Komponente einen hohen Stellenwert. So können die rund 50 Mitarbeiter samt ihren Familien jährlich an diversen Events teilnehmen.

Der interne Zusammenhalt wird dadurch gefördert, was auch der Firma zugutekommt. Durch das gemeinschaftliche Denken gemäß dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ schließt sich hier der Kreis. An die Kette gehen 3000 Euro. Das Tagblatt sagt Danke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pöbelei live auf Sendung: Anrufer beleidigt Kranke bei Antenne Bayern
Mitten in einer Livesendung kam es zu einem Eklat bei „Antenne Bayern“. Ein Anrufer beleidigte eine erkrankte Frau aus dem Kreis Fürstenfeldbruck. Auf Facebook zeigen …
Pöbelei live auf Sendung: Anrufer beleidigt Kranke bei Antenne Bayern
Amperbrücke wird halbseitig gesperrt
Das staatliche Bauamt Freising will am kommenden Samstag, 21. Oktober, den Gehwegbelag auf der Amperbrücke in Bruck instand setzen.
Amperbrücke wird halbseitig gesperrt
Diese Kaninchen brauchen ihre Mutter
Ein in Unbekannter ist am Montag in die Tierauffangstation in Überacker eingedrungen und hat sechs kleine, etwa vier Wochen, alte Kaninchenbabys ausgesetzt. Eine …
Diese Kaninchen brauchen ihre Mutter
Neben der A96: Crash beim Überholen
Über 20 000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Unfalls am frühen Dienstagnachmittag auf der Begleitstrecke der A 96 bei Etterschlag. 
Neben der A96: Crash beim Überholen

Kommentare