Im Keller geht's rund

Abstieg ist das heiße Thema

Drei Spieltage noch, dann ist Saisonende. Die meisten Würfel im Abstiegskampf der unteren Ligen sind bereits gefallen. Doch es gibt noch drei Partien, bei denen zumindest die theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt noch geblieben sind.

In der Kreisklasse beispielsweise und der Partie

BVTA Fürstenfeldbruck - TSV Moorenweis

Die türkischen Gastgeber müssen als Tabellenvorletzte unbedingt gewinnen, um die fünf Punkte besser platzierten Moorenweis vielleicht noch abfangen zu können.

Nicht ganz so prekär ist die Lage in der der A-Klasse bei der Partie

RW Überacker - TSV Jesenwang

Während die Gäste als Viertletzte schon gerettet sind, benötigen die Rot-Weißen sicherheitshalber noch ein paar Zähler, um endgültig durchatmen zu können und die Vorletzten vom FC Weil II auf der momentanen Fünf-Punkte-Distanz zu halten.

Nur noch ein Wunder kann dagegen die grünweiße Reserve in der B-Klasse retten. Beim Heimspiel

GW Gröbenzell II - Ethnikos Puchheim

wird selbst ein Sieg die Hausherren wohl nicht mehr retten können. Das Schlusslicht hat acht Punkte Rückstand auf den rettenden elften Tabellenplatz, den aber just die Puchheimer Ethnikos-Griechen für sich beanspruchen. Und: Gröbenzell hat ein Spiel nachzuholen, kann es also bei optimaler Ausbeute noch auf zwölf Punkte bringen.

Wohin Tagblatt-Reporter und -Fotograf am nächsten Sonntag nun ziehen sollen, entscheiden die Leser. Einfach Spielpaarung oder Verein per Mail an sport@ffb-tagblatt.de schicken oder auf unserer Facebook-Seite abstimmen. Teilnahmeschluss ist am Freitag, 12 Uhr mittags.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Es war die Hölle los auf der ersten Faschingsparty der Unterpfaffenhofener Burschen. Zahlreiche bunt kostümierte Narren tummelten sich auf der Tanzfläche im Stadtsaal. …
Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
In der Buchenau waren am Samstag die Narren los. Zum ersten Mal organisierten die Faschingsfreunde dort ein buntes Treiben. Vor allem die Showtanzgruppen lockten die …
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Ein Busfahrer in Fürstenfeldbruck hat während einer Passagierfahrt nicht von seinem Handy abgelassen - dem Busunternehmen droht nun eine Geldstrafe.
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Weil er eingeschlafen war, ist ein 24-jähriger Brucker am Samstagmorgen in der Münchner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun sowie einen Transporter …
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen

Kommentare