Aktion für Fußballfans

Wieder drei brisante Partien im Angebot

Die Fußballfans haben wieder die Wahl, wohin Tagblatt-Reporter und -Fotograf zum Spiel der Woche reisen sollen. Im Angebot stehen diesmal Fahrten nach Puchheim, Mammendorf oder Überacker.

An diesem Top-Spiel in der Kreisklasse kommt man in der Angebotsliste für das Spiel der Woche nicht herum. Auch wenn eine der zwei beteiligten Mannschaften erst vor zwei Wochen dazu auserkoren war. Diesmal ist der Auftritt aber noch brisanter. Denn bei der Partie

FC Puchheim - FC Emmering

stehen sich am kommenden Wochenende zwei Teams gegenüber, die am Saisonende wohl aller Voraussicht nach bei Meisterschaft ein gewichtiges Wort mitreden werden. Dabei sind Puchheims Tabellenführer vor nicht einmal einem halben Jahr erst aufgestiegen. Emmering hat ein Spiel weniger auf dem Konto und könnte bei einem Sieg bis auf einen Zähler heranrücken.

Zwei weitere Aufreger-Partien steigen in der A-Klasse. Zunächst wäre da das Verfolgerduell

SV Mammendorf II - SV Kottgeisering

Die Gäste ist mittlerweile alleiniger Tabellenführer, Mammendorfs Reserve hat bei einem Spiel weniger vier Punkte Rückstand.

Mehr ums Prestige geht ist im Großgemeinden-Derby zwischen

RW Überacker - SC Maisach II

Die Abstimmung läuft bis Donnerstag, 12 Uhr, entweder per Mail an sport@ffb-tagblatt.de oder via Antwortfunktion auf der Tagblatt-Facebook-Seite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare