FUSSBALL

Herbstwind fegt durch Tabellenkeller

Etliche Fußballteams müssen sich schon warm anziehen, um nicht noch vor der Winterpause von der eiskalten Abstiegsfrust gepackt zu werden. Damit beschäftigt sich diesmal die Wahl zum Spiel der Woche

Wer im Tabellenkeller seinen festen Wohnsitz genommen hat, wenn der Herbstwind über die Fußballplätze weht, hat schon gut zu tun, um bis zur Winterpause in die Komfortzone zurückzukehren. In der Kreisklasse müssen sich darum am Sonntag

TSV Gernlinden - FSV Aufkirchen

bemühen.

In die Dämmerung hineinspielen wird man ein paar Kilometer weiter westlich, wenn in der A-Klasse

SC Maisach II - TSV Geltendorf

erst um 16 Uhr aufeinandertreffen. Auch dort ist der Nichtabstieg noch keine Garantie. Die haben in der C-Klasse vor der Begegnung

GW Gröbenzell II - ASV Biburg II

beide schon in der Tasche. Denn weiter nach unten kann es nicht mehr. Doch die Trägerschaft der Roten Laterne und die Rolle des absoluten Schlusslichts im Landkreisfußball möchte keiner gerne übernehmen.

Bis Donnerstag, 12 Uhr, kann per Mail an sport@ffb-tagblatt.de über das Spiel der Woche abgestimmt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht auf unserer Facebook-Seite. Unter dem betreffenden Artikel per Antwortfunktion entweder Paarung oder Vereinsname angeben.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die S-Bahn in der Region Fürstenfeldbruck: Ihr Problem ist ihr Erfolg
Drei S-Bahn-Linien durchziehen den Landkreis Fürstenfeldbruck. Neben Bus und Auto stellt die S-Bahn das wichtigste Verkehrsmittel in der Region dar. Tausende Pendler und …
Die S-Bahn in der Region Fürstenfeldbruck: Ihr Problem ist ihr Erfolg
15-Jährige in Puchheim von zwei Männern sexuell belästigt
Eine 15-Jährige ist am frühen Montagmorgen auf dem Aubinger Weg zu ihrer Arbeit gelaufen und dabei sexuell belästigt worden.
15-Jährige in Puchheim von zwei Männern sexuell belästigt
Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
Es waren extrem heiße Temperaturen  für einen Frühlingslauf: 160 Läufer starteten in Puchheim. Nicht jeder wusste, mit dem Tropenklima umzugehen.
Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“
„Ich lese diese Geschichten über Diamanthochzeiten ja auch immer“, gibt Margarete Meßner zu und legt Bürgermeister Erwin Frauenhofer ein Paar Weißwürste auf den Teller. …
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“

Kommentare