Mittlerweile 52 Mitglieder

Spielplatz-Förderverein zieht positive Bilanz

Gernlinden – Den großen Spielplatz in Gernlinden gibt es seit 1962. Seit Sommer 2014 kümmert sich ein Förderverein. Der zog jetzt erstmals Bilanz.

Seit 1962 kümmern sich örtliche Vereine und andere Ehrenamtliche um die Fläche und das Geschehen dort. Im Sommer 2014 wurde ein eigener Förderverein gegründet – dessen Vorstandschaft hatte nun zur ersten Jahresversammlung seit Gründung des Vereins eingeladen. Dabei wurde eine positive Bilanz gezogen.

So hat der Verein jetzt 52 Mitglieder, darunter vier Vereine. Die vierteljährlichen Altpapier- und Altkleidersammlungen sind weiter die Haupteinnahmequelle. „Natürlich merken wir die blaue Papiertonne“, sagte Vorsitzender Erich Zotz, „fünf bis acht Tonnen Papier gehen uns bei jeder Sammlung verloren.“ Er rief dazu auf, Werbung für den Verein und die Sammlungen zu machen.

 Peter Aust wies auf den neuen Kleidercontainer im Spielplatz hin, der von der Bevölkerung sehr gut angenommen werde. Die dort abgegebenen Kleidungsstücke und Schuhe werden zusammen mit den großen Sammlungen verwertet. „Wir haben im Schnitt 30 Helfer und 30 Tonnen Papier pro Sammlung, das heißt, jeder bewegt dort eine Tonne Papier mit der Hand.“

Gaby Zotz berichtete über die Feste am Spielplatz, die mit dem Erlös der Sammlungen finanziert werden. Zum beliebten Ostereiersuchen waren etwa 280 Kinder gekommen. „Wir haben 1700 Eier versteckt.“ Das große Kinderfest im Sommer sei heuer etwas ruhiger abgelaufen, wohl wegen der Hitze. So waren es 410 Kinder, die ohne große Wartezeiten ihre Spielstationen ansteuerten.

Demnächst soll ein neues Spielgerät aufgestellt werden. Der Vorstand bittet um Anregungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare