+
Oliver Bechmann an der Wirtshaus.Theke, die wie die Decke beleuchtet werden kann. 

Am Freitag wird eröffnet

Sportheim Günzlhofen heißt jetzt Baviera: Licht an im neuen Restaurant

Es ist soweit: die Wirtschaft im Oberschweinbacher Ortsteil Günzlhofen feiert an diesem Freitag Eröffnung. Ab 17 Uhr legen die Wirte Andrea Curseri und Oliver Bechmann los.

Günzlhofen –  Einen neuen Namen hat die ehemalige Sportgaststätte auch bekommen: Baviera – italienisch für Bayern.

Noch werkeln ein paar Handwerker. Aber das Ergebnis ist schon sichtbar: Es wurden viel Geld, Arbeit und Herzblut investiert, um aus der in die Jahre gekommenen Sportgaststätte ein Restaurant zu machen.

Kleinere Tische

Im Nebenzimmer ist schon alles komplett eingerichtet. Statt der einstmals langen Tischreihen gibt es nun auch kleinere Plätze für zwei Personen. Die Lehnen an den Bänken der beiden Wandseiten haben neben der schönen Optik eine zusätzliche Funktion, die die Akustik betrifft. War es früher teilweise unangenehm laut, wenn sich ein paar Leute unterhalten haben, wirken die Lehnen wie eine Art Schallschutz. Ein Blickfang wird die große Kühl-Vitrine sein, in der Vorspeisen und Desserts präsentiert werden. In der Gaststube können zudem Lichter an der Decke und in der Theke die Farbe wechseln. Insgesamt gibt es 74 Sitzplätze. Ersatztische sind vorhanden, falls für eine Veranstaltung anders bestuhlt werden muss. Auf der Speisekarte stehen – passend zum Namen Baviera – italienische und bayerische Köstlichkeiten.

Feuertaufe beim Faschingsball für die Kleinen

Eine große Eröffnungsfeier ist erst einmal nicht geplant. „Das kommt später“, verspricht Oliver Bechmann. Ihre Feuertaufe haben die Wirtsleut schon hinter sich – beim Kinderfaschingsball der Hubertus-Schützen haben sie sich kulinarisch um Klein und Groß gekümmert. Mit Erfolg übrigens. Nun wird für alle geöffnet. „Wir freuen uns riesig“, sagt Bechmann. „Alle haben sich so reingehängt. Jetzt sind die Leute gespannt, wie das Ergebnis aussieht.“

Vor allem Projekt-Koordinator und Zweiter Bürgermeister Lutz Rosenbaum und Marian Fischer (Bechmann: „Der Mann für alles und für alle Fälle“) waren beim Umbau die treibende Kraft. Rathauschef Norbert Riepl lobt auch die Handwerksbetriebe am Ort, die am Umbau beteiligt waren. Wie es nun in Sachen Bowlingbahn weitergeht, wird der Gemeinderat demnächst entscheiden.

Restaurant Baviera

Öffnungszeiten sind Dienstag und Mittwoch ab 17 Uhr, Donnerstag bis Sonntag ab 11.30 Uhr. Montag ist Ruhetag. Telefon (0 81 45) 9 98 96 10.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Am Donnerstag wunderten sich viele Olchinger, dass die Straßen im Zentrum alle plötzlich weiß waren: Der Grund hat nichts mit Schnee zu tun und hielt die Feuerwehr …
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
In der Kürze liegt die Würze: Die SPD nominierte als letzte der in Mammendorf etablierten Parteien ihre Liste für die Gemeinderatswahl. Die Versammlung im Bürgerhaus …
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da
Martin Smolinski war fassungslos. Dem Speedway-Weltmeister wurde vor einem Hotel im schwedischen Göteborg eine seiner Rennmaschinen gestohlen – aus einem verschlossenen …
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da

Kommentare